Planung einer Sprechanlage mit Gong, Türsummer und Smart-Home Anbindung

  • Guten Tag allerseits.


    Mein Bruder ist im Moment eine Wohnung am renovieren und hätte gerne dafür eine umfangreiche Sprechanlage. Ich habe mir schon mal einen groben Plan gemacht. Würde aber gerne nochmal von jemanden von euch mit mehr Erfahrung hören, ob das alles so klappt wie ich es mir vorstelle. Denn dann könnte ich schon mal die ganzen Teile bestellen.


    Der Plan sieht wie folgt aus:


    • An die Haustür kommt ein neuer Edelstahlkasten, in den 2 Taster für einen Gong (2 Wohnungen, unten Oma und Opa; oben mein Bruder), eine Kamera, ein Lautsprecher und ein Mikro kommen
    • Alle Komponenten, bis auf die Taster, werden per Kabel ins Haus geführt, denn direkt hinter der Wand ist ein Stromkasten, in dem ein Raspberry Pi Zero die Signale empfangen soll
    • Die Taster gehen auf die alte Klingelschaltung, welche im Haus schon verbaut ist
    • Der Pi im Erdgeschoss soll dann per WLAN in das Netzwerk von meinem Bruder seinem Router eingerichtet werden
    • Im OG von meinem Bruder kommt von der alten Klingelschaltung das Signal an, wenn man unten klingelt. Und auch der Türsummer kommt im OG bei meinem Bruder an.
    • Das Signal vom Türsummer und vom Gong lass ich klassisch weiterhin als Gong und Türsummer als Taster laufen. Greife aber parallel die 2 Signale ab und bring sie an eine Raspberry Pi 3 B+, damit dieser später auch den Türsummer betätigen kann und den Gong (falls jemand klingelt) ans Handy, Fritz Telefone weiterleitet etc.
    • Die Sprechanlage zum Gegensprechen soll dann per Fritz Telefon und Alexa möglich sein. Wenn man das auch noch aufs Handy bringen könnte, dann wäre das natürlich super
    • Kamera soll per Handy und Fritz Telefon angesehen werden können. Würde reichen, wenn es nur im Netzwerk ist. Wenn man aber das Kamera Signal auch für unterwegs sicher freigeben könnte, oder wenn jemand klingelt ein Snapschot ans Handy wäre das auch super
    • Die Verbindung zwischen dem Pi Zero im EG und dem Pi 3 B + im OG wird per WLAN realisiert. Sprich Ton und Video müssen per WLAN übertragen werden


    So, also was wollte ich dann jetzt für die Umsetzung bestellen?


    Ich würde mich sehr über Verbesserungsvorschläge freuen. Dies ist mein erstes Projekt mit einem Pi. Hab aber schon Erfahrung mit Debian und Netzwerken sowie Servern, da ich selbst ein eigenes WBB Forum und Gameserver betreibe. Außerdem mach ich grad ne Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik und hatte 3 Jahre schon Mechatronik im BG. Also Verständnis ist auf jeden Fall vorhanden. Aber es gibt bestimmt einige Menschen hier, die mehr Erfahrung und Ahnung haben als ich und mich daher auch gerne berichtigen dürfen. Falls noch irgendwelche Fragen offen sind, dann stellt diese gerne :)


    Mit freundlichen Grüßen

    Tom Klug

  • deviloper

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo,

    klingt generell gut und denke auch wohl umsetzbar.

    würde allerdings 1 Pi nehmen für beides da dies einfacher wäre und dazu zb. ein PiFace

    mit der anbindung von Alexa etc weis ich leider nicht hab dies noch nicht probiert aber wäre bestimmt machbar


    Hab selber Doorpi im einsatz mit dem PiFace dazu ein Nextion Display was als Namens schild und KlingelTaster dient. (es ist auch ein Pinfeld mit drin das durch den richtigen pin den Türöffner aktiviert)

    nutze zusätzlich noch ein RFID Reader um tür per RFID zuöffnen habe testweise zusätzlich noch ein NFC Reader mit drin da der plan ist die tür auch mit handy zu öffnen


    das ganze ist an einer fritzbox diese wiederum ist mit unserer Asterisk Telefonanlage verbunden da die anbindung von doorpi zu asterisk nicht geklappt hatte

    Pi Kamera ist natürlich auch mit dabei den sowas darf ja nicht fehlen :)


    LG

    Florian

  • würde allerdings 1 Pi nehmen für beides da dies einfacher wäre

    Wäre mir eigentlich auch lieber. Ist aber leider nicht möglich, da keine Verbindung von unten nach oben gegeben ist. Türsummer und Gong sind oben und Kamera ist ja dann unten. Sonst müsste ich ja irgendwie es schaffen entweder das Signal vom Türsummer und Gong von oben nach unten zu bekommen oder die Kamera, Lautsprecher und das Mic nach oben. Da es aber auch ne ziemlich lange Strecke wäre, hab ich auch bisschen Angst bezüglich Spannungsfall etc. Und das Treppenhaus ist eh renoviert, sprich da kann jetzt eh kein Kabel mehr gelegt werden.


    Ansonsten hört sich das für mich so an, dass ich dies so umsetzten könnte wie geplant. Was mich natürlich sehr freut :)


    Liebe Grüße

    Tom

  • gut ich habe das ganze bei mir draußen hinter der klingel ^^ demnach brauche nicht keine kabelziehen


    bezüglich des spannugsfall habe ich in der verteilung ein 12v 4,5A Netzteil und habe zusammen mit dem Pi hinter der Klingel eine spannungsregelung womit ich auf 5v runtergehefür den Pi und die 12V für den Öffner.


    Dein plan sollte zumindest umsetzbar sein wird aber mir den 2 Pis aufwendiger ;)


    und mit der alexa musst am besten mal schauen :)


    LG

    Florian

  • Dein plan sollte zumindest umsetzbar sein wird aber mir den 2 Pis aufwendiger ;)

    Solange es umsetzbar ist, ist das für mich schon mal die Hauptsache. Das freut mich auf jeden Fall schon mal sehr, dass es so klappen könnte,


    Bezüglich der Alexa hab ich schon eine Idee, da Alexa ja genauso wie die Fritzbox Interne Anrufe tätigen kann. Wenn ich also meine Gegensprechanlage in der Fritzbox einrichte und unter einer bestimmten Rufnummer erreichbar mache, dann sollte dies auch per Alexa relativ einfach umsetzbar sein :saint:


    Liebe Grüße

    Tom

  • wenn man die alexa als sagen wir telefon oder so in die fritzbox bekommt sollte es wohl gehen

    kann dies leider nicht testen da ich keine alexa mehr hab ^^

    den doorpi ruft ja die internen nummer an die in der firtzbox eingestellt sind (da ich als telefonanlage ne asterisk hab ist dies eh etwa anders ^^ arbeite mit internen klingelgruppen)


    LG

    Florian

  • Um nur einen Pi zu nutzen wäre es sinnvoll die Taster im Erdgeschoss direkt hinter der Tür mit anzubinden, wenn du natürlich den kommt noch mit benutzen willst bräuchtest du ein Relais was die Spannung vom Gong nutzt und jetzt könntest du den Gong und das Relais paralel an den Taster hängen.


    Da du ja FritzFon nutzt gehe ich davon aus dass du eine Fritzbox benutzt. Damit kannst du ganz einfach den Port den dein Pi für die Kameraoberfläche nutzt auch außerhalb des Heimnetzwerkes freigeben.


    Theoretisch kann man Echosauch als Fritzbox telefoniegerät einwählen. Gibt es auch Videos dazu habe ich nur noch nicht versucht.

  • TimB. ja, schon. Aber ich habe unten keinen Zugang zum Türsummer. Also ist ein Pi nicht möglich. Ich muss ja irgendwie auch an die Signale von Gong und Türsummer. Gong wäre nicht das Problem wenn unten ja die Taster sind, aber den Summer kann ich nur oben abgreifen...