DoorPi geeignet?

  • Zunächst von mir ein Hallo,


    habe mich soeben angemeldet um grundlegend in Erfahrung zu bringen ob DoorPi für meine Zwecke geeignet ist. Leider habe ich mit DoorPi absolut keine Erfahrung.


    Zunächst es verunsichert mich gerade ein wenig das keine aktuelle Version von doorPi existiert, und zudem der Versuch einer Installation leider misslingt.


    Geplant ist eine Türklingel (3Taster) mit Außenkamera, die Kamera existiert bereits und das Signal wird über rstp zufriedenstellen gestreamt. Die Kamera hat auch Mikrofon und Lautsprecher, welche am liebsten gern nutzen würde. Zudem unterstützt sie onvif.

    Außerdem existiert ein Pi4, welcher als Hardware für DoorPi fungieren kann. Kamera und PI werden über POE betrieben. Zwischen den PI und der Außenklingel liegt zwar ein ca. 10m langes Cat7 Kabel, dies möchte ich jedoch nicht für Netzwerkdienste nutzen.


    Meine Vorstellung wäre die 3 Taster (4Adern) sowie eventuell Lautsprecher und/oder Mikrofon (je 2 Adern) darüber zu bewerkstelligen.



    Die Installation scheitert bei mir folgendermaßen:

    Bzw. alternativ mit PIP

    Das System ist frisch eingerichtet(Rasbian Lite), und Updates sind eingespielt. Sieht so aus als ob gewisse Abhängigkeiten fehlen. Eine passende Dokumentation finde ich nicht.


    EDIT: Habe eben gesehen das es wohl doch bereits eine Beta gibt: https://github.com/Wuestengecko/DoorPi

    Leider klappt auch hier die Installation nicht, mit dem Hinweis

    Raspbian und andere: Die Installation dieses Forks geschieht mit hilfe der Python setuptools. Abhängigkeiten müssengegebenenfalls vorher manuell installiert werden.

    Fehler:


    Kann mir jemand eine kurze Info geben, ob DoorPi geeignet ist mein Projekt umzusetzen, bzw. ob dies Sinnvoll? Sollte dies nicht der Fall sein, wäre ich an alternativen sehr interessiert.


    Edit ergänzend:


    Habe es mit einem Manjaro für den Pi probiert und die Beta über AUR installiert, hat ohne murren funktioniert.

    Gibt es eigentlich eine funktionierende Installationsanleitung, überall werden nur deadlinks angegeben!? Leider trifft das auch auf einige andere Links zu, bzw. ich habe keinen Zugriff

    http://www.doorpi.org/forum/board/21-installation/ <-- Link fehlt

    https://www.doorpi.org/forum/t…s-die-weboberfl%C3%A4che/ <-- zugriff verweigert


    Bleibt die Frage, welchen Port nutzt die Weboberfläche? Die "8080" ist es nicht

    systemctl status doorpi.service sagt das der dienst läuft die Ausgabe von doorpi_cli --trace lässt sich leider nicht als Spoiler einfügen, es kommt zu folgenden Fehler:

    Forbidden

    You don't have permission to access /forum/index.php

    on this server.

    Additionally, a 400 Bad Request

    error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.


    Gibt es eine Möglichkeit Terminal ausgaben ohne Zeilenumbruch einzufügen, das ist ja schrecklich zum Lesen!? Hey,.. im Spoiler passiert es nicht.

    Die Pfade zu den Konfigurationdateien stimmen in Arch vorne und hinten nicht, gibt es eine aktuellere Dokumentation? Sicher alles noch beta, aber...

    Gruß Felix[/tt]

  • deviloper

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Sorry aber dir Fragmentierung hier im Forum wirkt verschreckend,....


    Habe es immer noch nicht geschafft eine Weboberfläche aufzurufen, und eine funktionierende Dokumentation gibt es scheinbar nicht mehr,....


    die Passende Antwort aus einen anderen Thread,....


    "Der Inhalt wurde ins Lexikon verschoben und sit dort jetzt unter der URL [lexicon]Konfiguration DoorPi - Weboberfläche[/lexicon] zu erreichen."


    Kann mir das wenigsten jemand erklären, ein Link wäre nach 1992 mit der Gründung des WWW wohl angebrachter!? :/


    Wenn damit die Rubrik Anleitungen gemeint ist, sämtliche Anleitungen darin verweisen auf "Tote Links"! Gibt es noch einen Aktiven Teil des Projektes?

  • Hallo Felix,

    da sonst wohl keiner Zeit hat.

    Gibt es eine Möglichkeit Terminal ausgaben ohne Zeilenumbruch einzufügen, das ist ja schrecklich zum Lesen!? Hey,.. im Spoiler passiert es nicht.

    Sollte mit "Code" "</>" gehen. Beispiel: cat /etc/rc.local


    Bleibt die Frage, welchen Port nutzt die Weboberfläche? Die "8080" ist es nicht

    systemctl status doorpi.service sagt das der dienst läuft die Ausgabe von doorpi_cli --trace lässt sich leider nicht als Spoiler einfügen, es kommt zu folgenden Fehler:

    Normal sollte das Webinterface unter Port 80 erreichbar sein, wenn dem kein anderer Dienst im Wege steht. Tracelog, wie oben angegeben, mit Code kopieren


    Kann mir jemand eine kurze Info geben, ob DoorPi geeignet ist mein Projekt umzusetzen, bzw. ob dies Sinnvoll?

    Das sind Fragen. Kommt darauf an was du willst.

    Ich schreibe es mal sarkastisch: Wenn du noch Python2-Experte werden willst, dann ist DoorPi wohl genau das Richtige. Kann man sich sicherlich austoben und es am Laufen bekommen ...


    IMHO: Python2 ist abgekündigt und bekommt keine Updates mehr. Linphone kann man unter Python3 nicht mehr steuern.


    Ob das Ganze Sinn macht, musst Du selbst entscheiden.


    Alternatives Projekt wäre z.B. DoorIO von Wal



    Viele Grüße

    Olaf

  • Hallo Olaf,

    danke für deine Antwort, hatte schon zweifel das es noch Aktivität gibt, leider ist eurer Forum scheinbar wirklich im Dornröschen schlaf. ^^


    Was ich etwas schade finde den gerade in dem Bereich gibt es wenig bis gar keine Innovation, und Möglichkeiten, moderne aber unauffällige und Objekt bezogene Klingelanlagen zu realisieren.

    Was machen die ganzen Leute mit eine Altbau, in dem Kunststoffe oder gebürsteter Edelstahl/Aluminium meist für tausende von Euronen recht lächerlich aussieht.



    Das sind Fragen. Kommt darauf an was du willst.

    Ich schreibe es mal sarkastisch: Wenn du noch Python2-Experte werden willst, dann ist DoorPi wohl genau das Richtige. Kann man sich sicherlich austoben und es am Laufen bekommen ...


    IMHO: Python2 ist abgekündigt und bekommt keine Updates mehr. Linphone kann man unter Python3 nicht mehr steuern.

    Sorry aber genau das ist die Frage macht es in dem jetzigen zustand, überhaupt Sinn,...


    Phyton 2.0.1 ist nun von 06/2001 und schon allein daher keine Option mehr, verstehe auch nicht warum 2020 noch so ein Drama aus python 3.x gemacht wird!

    Version 3.0.1 ist von 02/2009 und damit ebenfalls seit fast 12 Jahren veraltet.

    Phyton 2 zu erlernen, ist somit in keiner weise meine Absicht.



    Die Aussage mit Phyton 3 und fehlender Steuerung von Linphone, erschrickt mich etwas. Woher stammt diese Aussage, beruht dies auf eine Kapitulation des Projektes, oder ist es nur ein vorübergehender Status.


    Auch wenn im AUR von Arch etwas von "DoorPi 3.0Beta" steht intern nur die 2.5.1,...

    heißt dies das auch hier keine Weiterentwicklung stattfindet, und eine Unterstützung von Python 3 und Später wohl nicht mehr geplant?



    Nun in der Ausgabe von "doorpi_cli --trace" steht etwas von "Python 3.9"


    Hier noch die Ausgabe von "doorpi_cli --trace"

    https://pastebin.com/sxEER0aw



    Die Codebox funktioniert nach wie vor nicht!

    Fehler:

    Zitat
    Fehlermeldung

    Forbidden

    You don't have permission to access /forum/index.php on this server.

    Additionally, a 400 Bad Request error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.



    Im Grunde brauche ich nur einen Server der auf Knopfdruck über GPIO einen Anruf startet, und über Telefon den Türsummer auslöst.

    Geräte die den rstp Stream der Kamera unterstützen, finde ich auch so. Wäre schön man das Interface für Türöffner, sowie die Lautsprecher & Mircro der Kamera integrieren kann, ist aber nicht zwangsweise nötig.

    Alternatives Projekt wäre z.B. DoorIO von Wal

    Danke Werde ich mir mal anschauen.


    Gruß Felix

  • Hallo Felix,

    Was ich etwas schade finde den gerade in dem Bereich gibt es wenig bis gar keine Innovation, und Möglichkeiten, moderne aber unauffällige und Objekt bezogene Klingelanlagen zu realisieren.

    Was machen die ganzen Leute mit eine Altbau, in dem Kunststoffe oder gebürsteter Edelstahl/Aluminium meist für tausende von Euronen recht (IMHO: Nein)lächerlich aussieht.

    Alles mit einem "normalen" Raspberry Pi an Bord sind nun mal Bastellösungen. Wenn es stabil läuft, ok.

    Man muss halt Bock auf basteln und betreuen haben. Wenn die Anlage nicht läuft, weil der Pi "etwas anderes zu tun hat", und der Paketbote die Pakete wieder mit nimmt ist das nicht mehr so lustig ...

    Oder Kompromisse schließen (alle Funktionen dafür hässlich und gibt eventl. noch persönliche Daten weiter)


    Sorry aber genau das ist die Frage macht es in dem jetzigen zustand, überhaupt Sinn,...

    Musst immer noch Du entscheiden :-)

    Ich kann wohl meine Meinung schreiben. Muss ja nicht Deine sein. Fakten nehmen und abschätzen.

    (IMHO: Nein)


    Macht es Sinn eine Türfreisprechanlage selber zusammen zu bauen?

    (Hierzu kann ich dir gerne ein paar Telefonnummern, von Arbeitskollegen, geben welche dich vom Gegenteil überzeugen)


    Macht es Sinn sich mit alter Software zu beschäftigen?

    (Da es für Python2 keine Sicherheitspatches mehr geben wird, fliegt es wohl demnächst aus Raspbian / RaspberryOS raus)


    Die Aussage mit Phyton 3 und fehlender Steuerung von Linphone, erschrickt mich etwas. Woher stammt diese Aussage, beruht dies auf eine Kapitulation des Projektes, oder ist es nur ein vorübergehender Status.

    Siehe

    Doorpi Service kann nicht gestartet werden

    oder

    https://stackoverflow.com/ques…2045/linphone-and-python3


    Auch wenn im AUR von Arch etwas von "DoorPi 3.0Beta" steht intern nur die 2.5.1,...

    heißt dies das auch hier keine Weiterentwicklung stattfindet, und eine Unterstützung von Python 3 und Später wohl nicht mehr geplant?

    Keine Ahnung. Weder von AUR noch von Arch.


    Im Grunde brauche ich nur einen Server der auf Knopfdruck über GPIO einen Anruf startet, und über Telefon den Türsummer auslöst.

    Geräte die den rstp Stream der Kamera unterstützen, finde ich auch so. Wäre schön man das Interface für Türöffner, sowie die Lautsprecher & Mircro der Kamera integrieren kann, ist aber nicht zwangsweise nötig.

    So fing das bei mir auch an:thumbup:


    Einzellösungen kann man sich ja zusammen suchen oder selbst programmieren.

    Anrufe auf Knopfdruck kann man bestimmt auch mit asterisk realisieren.

    Dann kommt aber Sprachverbindung, Türsummer und Video, mit verschiedenen Endgeräten -> K.P.

    Aber dafür gibt/gab es ja fast fertige Lösungen (DoorIO/DoorPi/ ...)



    Viele Grüße

    Olaf

  • Danke, wenn auch verspätet für deine Antwort, ein Lauffähiges DoorPi habe ich nicht hinbekommen, was zum einem auch der Fehlenden Motivation aufgrund von fehlender Dokumentation etc. geschuldet ist.


    Nun ja, bin nicht der Typ der gerne an Softwarelösungen die Fehler sucht, schon gar nicht wenn bei diesen nicht mal die Installation klappt, daher werde mich wohl nach alternativen umschauen müssen.