Cirrus Logic Audio Card

  • Habe heute die Karte erhalten und habe gleich getestet.



    Pro:
    Kein Microphon und Verstärker nötig.
    Die Digitalmicrophone verhindern anscheinend Rückkopplungen, sehr gut.
    Verstärker 1,5W genügt für z.B. den Visaton 50 SQ
    Kein Grundrauschen vorhanden, Verstärker muß nicht abgeschaltet werden.


    Contra:
    Echo ist noch da, aber zumutbar (besser wie mein jetziges Projekt).
    Software Installation nicht leicht (Kernel übersetzen und installieren Anleitung).
    Man muss den Lötkolben schwingen für den Lautsprecheranschluß am Verstärker.
    PiFace nicht anwendbar, zumindest nicht ansteckbar.


    Fazit:
    Werde ich sofort einbauen, wenn Zeit ist. :thumbup:

    Gruß
    Wal


    Kaum macht man es richtig, funktioniert es auch !

    Einmal editiert, zuletzt von Wal () aus folgendem Grund: Grundrauschen vergessen

  • Super wenn das hier eine Verbesserung bringt.


    Wird die Karte über I2C angesteuert und/oder GPIO?


    Man könnte die nicht benutzten GPIO Pin dann noch benutzen. Piface wird, soweit ich weiß, über I2C SPI und ein paar GPIO Pin gesteuert. Theoretisch sollte sich das Piface auch benutzen lassen. sollte das Soundboard auch über I2C angesteuert werden. Man müsste hier nur eine der Karten anderst adressieren.

  • Die Karte hat ein Ex-Connector, da sind noch GPIO's frei muss mich mal schlau machen.


    I2C und SPI werden von der Karte genutzt, ist aber ein Bussytem und da müsste noch mehr anzuschliessen sein.


    GPIO 5,6,12,16,25,26 und der UART(GPIO 14,15) sind frei.

    Gruß
    Wal


    Kaum macht man es richtig, funktioniert es auch !

    Einmal editiert, zuletzt von Wal () aus folgendem Grund: freie GPIO zugefügt

  • Neuer Zwischenstand, ich bekomme es nicht hin, das am Telefon oder Tablet die DoorPi zu hören ist.
    Micro an der DoorPi funzt aber, da ich mit arecord aufnehmen kann und ich mich auch aus dem Lautsprecher am DoorPi höre. Sprechen an die DoorPi geht auch.
    Jemand eine Idee?

  • Hi Wal,
    ich habe für den RPI B die gleiche Audio Card (nur in der älteren Version).


    Ich verzweifle gerade daran den Taster anzuschließen. Wie hast Du das gelöst? Wo an der Hardware angeschlossen, welcher GPIO und welcher PIN? Hast Du die Pin Bezeichnung des RPI (22 für z. B. GPIO25) oder die des EX Connectors der Audiocard (Pin 16 des Ex Connectors für GPIO25) in der Config des Doorpi verwendet?


    EDIT:
    Der letzte Versuch des Tages ist geglückt. Bei meiner Wolfson Audiocard für den RPI B habe ich Ex Conextor den PIN16 (Bezeichnung: "GPIO3") gewählt. Dieser entspricht GPIO25 und PIN22 am RPI. Pin22 ist dann auch für die Config des DoorPI maßgeblich.


    Da war das Manual des älteren Boards sehr schlecht. Erst das Manual zum neueren Cirrus Board gab Klarheit...