Soundkarte konfigurieren unter Jessie

  • Diese Anleitung soll nur als grober Leitfaden gelten, wie ich meine Soundkarten einrichte und teste.


    Nachdem DoorPi installiert ist, wird es im trace-Modus gestartet und gibt viel Log-Output. Der ist wichtig und enthält fast alle relevanten Informationen.


    Hinweis: Zwischen den einzelnen Log-Einträgen habe ich unnötige Trace-Infos entfernt


    Die wichtigen Informationen unterteilen sich in drei Abschnitte (hier jeweils durch Zeile mit "..." getrennt)


    Der erste Abschnitt in der Log ist, was in der doorpi.ini konfiguriert wurde. Das betrifft die zwei Einträge:

    Code
    1. [SIP-Phone]
    2. capture_device = ALSA: USB Audio Device
    3. playback_device = ALSA: USB Audio Device


    Der erste Eintrag ist das Gerät, das für Aufnahmen genutzt wird (capture_device)
    Der zweite Eintrag ist das Gerät, das für Wiedergabe genutzt wird (playback_device)


    Der zweite Abschnitt in der Log ist, was das Sipphone (in diesem Fall linphone) auf dem System wirklich gefunden hat.
    Die Darstellung soll eine Tabelle darstellen in der man erkennen kann, ob das Gerät überhaupt für Aufnahme (rec) und Wiedergabe (play) geeignet ist und wie die vom Sipphone erwartete Bezeichnung lautet. Ich verlasse mich selten auf das "ALSA: default device" und versuche das exakte Gerät in der Config zu setzen.


    Mein Gerät (eine USB-Soundkarte) ist hier als "ALSA: USB Audio Device" aufgelistet, wurde richtig erkannt und ist für Aufnahme und Wiedergabe geeignet. Perfekt...


    Der dritte Abschnitt in der Log ist, was das Sipphone (in diesem Fall linphone) auf wirklich nutzen wird.
    In meinem Fall ist das "ALSA: USB Audio Device", welches ich ja in der Config bereits eingetragen hatte.


    Lautstärke Einstellungen anpassen
    Was nun noch fehlt, ist die Lautstärke zu konfigurieren und zu speichern. Dazu starte ich den alsamixer mittels:

    Code
    1. sudo alsamixer



    Mit der Taste F6 die Soundkarte auswählen:


    Mit der Taste F5 den Modus auf [All] umstellen und die Einstellungen vornehmen:


    Mit den Cursor-Tasten rechts und links könnte Ihr den Kanal wählen. Hoch und runter ändern den Pegel. Und als Besonderheit die Leertaste und die Taste "m".
    Mit "m" muss manchmal (meistens) das Mic überhaupt erst einmal aktiviert werden. Die Einstellungen können vorgenommen werden, während DoorPi im Hintergrund (zweites Putty-Fenster) läuft. Somit kann man den Pegel relativ genau einstellen. Es empfiehlt sich dabei natürlich mit zwei Personen zu arbeiten :)


    Lautstärke Einstellungen speichern
    Dazu einfach:

    Code
    1. sudo alsactl store


    Fertig...




    Weiterführende Beschreibung und Events von SIP-Phone
    Da ich faul bin verweise ich an der Stelle auf die Weboberfläche und die Beschreibung dort. Bei mir läuft DoorPi als http://doorpi2500/ und somit lautet die interessante URL:

    Code
    1. http://doorpi2500/help/modules.overview.html?module=sipphone&name=linphone&installed=true


    Dort wird die Info-Seite für das SIP-Phone angezeigt sowie alle Parameter und Events beschrieben:

  • Hi Thomas,


    ich habe die Installation nach der Anleitung gemacht und es funktioniert auch alles mit der kleinen Ausnahme, dass beim Ausführen von

    Code
    1. sudo alsactl store


    diese Fehlermeldung kommt

    Code
    1. alsactl: get_control:256: Cannot read control '3,0,0,Playback Channel Map,0': No such device


    Außerdem kommt es mir auch so vor, dass jetzt das Mikrofon und der Lautsprecher immer an sind. Ist das einfach so, oder kann man das noch so ändern, dass diese nur aktiviert werden für die Zeit des Anrufes.


    Liebe Grüße,
    ExtremOPS

  • Wenn es nicht direkt funktioniert so wie bei mir,


    holt euch mit dem code


    dmesg | grep usb die bezeichnung eurer Soudkarte, in meinem fall war es "USB Headphone Set"und tragt diese anstelle von "USB Audio Device" in die doorpi.ini ein


    beste grüße


    peter :D