Audio abspielen?

  • Hallo,


    habe meine Doorpi am laufen, TOP! Hier muss ich mal Bilder reinstellen....


    wollte jetzt mein Doorpi sprechen lassen, verstehe aber nicht wie ich das angehe! In meinem Fall wird der Doorpi von meinem Loxone Miniserver angerufen wenn über ein KNX Taster am Miniserver geklingelt wird.


    Was muss ich in die Doorpi.ini eintragen das der sound xxx.wav nach dem Klingen (vermutlich nach UDP Telegram an Doorpi?) für x sec. abgespielt wird?


    Finde dazu kaum Informationen!


    Besten Dank im Vorraus!

  • Hallo


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das Problem verstanden habe. DoorPi ist ein SIP Client (bzw. nutzt einen SIP Client). Es muss sich also an einem SIP Registrar (SIP Server) (z.B. Asterisk oder FritzBox) anmelden. Wenn der Loxone Miniserver auch nur einen SIP Client darstellt, benötigst Du also noch die Server Komponente.


    DoorPi kann angerufen werden. Allerdings hast Du dann eine Verbindung zur Türsprechstelle. Wenn Du nun eine Ansage einspielen möchtest, kann dies entweder der anrufende Client machen, oder der Server, was aber nicht ganz trivial sein dürfte. Hier wäre z.B. ein Konferenz oder ein Announcement Service denkbar.


    Was willst Du eigentlich bezwecken?

  • hi Oli. Schau dir mal die Filesystem Keyboards des DoorPi an. Die machen was du willst. Da kannst du von aussen eine Aktion ausführen. Über die Suche wirst du fündig


    verstehe ich das richtig, dass am Doorpi selber keine Klingel hängt sondern nur an der Loxone? Hast du keine Möglichkeit die Klingel an den doorpi anzuschließen? Der benachrichtigt dann die loxone. Dann könntest du ganz einfach auch Aktionen ausführen.

  • Zitat

    verstehe ich das richtig, dass am Doorpi selber keine Klingel hängt sondern nur an der Loxone? Hast du keine Möglichkeit die Klingel an den doorpi anzuschließen? Der benachrichtigt dann die loxone. Dann könntest du ganz einfach auch Aktionen ausführen.

    Selbstverständlich geht das auch über die SmartHome-Zentrale, DoorPi wird dann als eventgesteuerter SIP-Client genutzt - etwa um einen Anruf beim Hausbesitzer zu machen. Das ist zwar nicht optimal - aber machbar.


    Besser ist allerdings wirklich die Nutzung der lokalen Intelligenz von DoorPi. Das ist z.B. in der FHEM-Integration so.


    Mein DoorPi spricht auf dreierlei Weise:


    a.) Aus der Türstation durch im DoorPi abgelegte feste Audiodateien (etwa "Willkommen zu Hause"), die direkt als Aktionen abgespielt werden können. Dateien wurden aufgenommen mit der Online-TTS Ivona.


    b.) Aus mit diversen Wandtablets (die haben ebenfalls TTS Ivona drauf) per FHEM-Befehl und mit beliebigen Texten, die vom DoorPi abgeschickt werden.


    c.) Aus der Türstation durch ein kleines Skript, mit dem aa) eine Audiodatei vom Server geholt wird und diese bb) abgespielt wird. Das kann aber problemlos auch an ein Sonos-System geschickt werden.


    LG


    pah

  • Ich nehme mal an, Oli will nur den Staubsaugervertreter vor der Tür beschimpfen und verjagen, aber keine generellen Statusinfos zur erreichten Raumtemperatur oder den Wetterbericht auf dem DoorPi ausgeben :-) Kann er uns ja noch mal erzählen.


    Es gibt wie pah schon geschrieben hat zwei Möglichkeiten.
    A. Klingeltaster an DoorPi. Dieser schickt eine UDP Message an die Loxone. Diese löst per virtuellem Keyboard (wie bei der von pah beschriebenen FHEM Integartion) das Event/Action Konstrukt auf dem DoorPi auf.
    B. Klingeltaster an Loxone und diese löst dann ein Event aus.
    Ein Event/Action wäre dann in Olis Fall z.B. ein 10 = os_execute:aplay !BASEPATH!/media/MeinSound.wav ....


    P.S. Ich setze auch die Loxone ein. Das ist ein serverbasierter bzw zentralisierter Ansatz und daher laufen dort auch ALLE Funktionen zusammen. D.h neben allen Sensoren und Aktoren werden dort auch mein Raspi für die Sonos Steuerung, TTSm Wunderground Wetterservices, Kalender-Integration usw. und bald auch der DoorPi angebunden. Vor Allem findet dort aber auch die Steuerung statt. Das entscheidet kein Raspi alleine. Er bekommt es von der Loxone gesagt, wenn er was tun soll. Aber da hat jeder seine eigene Philosophie und soll es auch so machen wie er es möchte.


    Wenn es klingelt, dann will ich das jedenfalls auch auf der Loxone wissen und vor dort aus die weitere Verarbeitung orchestrieren. Dazu gehört auch z. B. TTS per Ivona über Sonos. Ich brauche in meinem Fall also den DoorPi nur für eine dedizierte Aufgabe - und das ist Klingel und die damit verbundenen Benachrichtigungen.

  • jau. Spaß an der Loxone habe ich auf jeden Fall. Soviel ist richtig. Aber vor allem wird die Loxone durch etliche Fachbetriebe/Loxone Partner betreut. Ich könnte also jederzeit jemanden mit der Pflege, Wartung usw. betrauen und mich damit aus der Verantwortung nehmen. Warum? Gant einfach. Mein Haus passt jetzt aktuell zu meiner Lebenssituation. In 10 Jahren eventuell nicht mehr
    Da ich schon öfter umgezogen bin und das auch für die Zukunft nicht ausschließen möchte, kann ich somit ein Haus mit Hausautomation guten Gewissens verkaufen. Bei einer selbstentwickelten Lösung hätte ich da erhebliche Bedenken.

  • B. Klingeltaster an Loxone und diese löst dann ein Event aus.
    Ein Event/Action wäre dann in Olis Fall z.B. ein 10 = os_execute:aplay !BASEPATH!/media/MeinSound.wav ....

    Hallo,


    ich habe meinen DoorPi schon fast ein Jahr in Verbindung mit dem Loxone Miniserver laufen. Dort ist der DoorPi einfach mit dem MJPG Streamer als Netzwerk-Sprechstelle integriert.


    Nun würde ich gerne, wie bereits MarcusS geschrieben hat, einen Ton über den Lautsprecher abspielen (ist eine USB-Soundkarte mit Lautsprecher verbaut) lassen, wenn jemand klingelt. Der Klingeltaster ist an die Loxone angeschlossen.


    Wie genau funktioniert es nun bzw. was muss der Miniserver an den DoorPi senden, damit die Datei abgespielt werden kann und wo muss dieser Event/Action eingetragen werden? Die Kommunikation erfolgt ja über Netzwerk und nicht über einen Hardware GPIO am Raspi.


    Vielen Dank schon mal!

    patsuhiko