Nur einseitige SIP Phone Kommunikation mit USB Soundkarte

  • Ein herzerfrischendes "Moin" vom hintern-Deich vorweg


    Ich bin ziemlich verzweifelt, was meine DoorPi Installation betrifft.
    Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen, dass Ding endlich zum Laufen zu kriegen...



    Symptom:
    Ein Abspielen einer wav-Datei mit "aplay" wird hörbar ausgeführt.
    Sobald ich den Klingeltaster betätige, wird ein SIP-Anruf mit allen an der FritzBox registrierten Telefonen getätigt.
    Nehme ich mit einem Telefon dieses Gespräch an, kann ich im Telefon alles hören, was in das DoorPi Microphon gesprochen wird.
    Aus dem Lautsprecher kommt aber nichts raus, was in das Telefon gesprochen wird.
    Die Anzeige des Audio-Level auf dem Web-Frontend von DoorPi zeigen für "level recorded" auch eine entsprechende laufende Pegeländerung.
    Die Anzeige des Audio-Level auf dem Web-Frontend von DoorPi zeigen für "level played" hingegen -120dB eingefroren und sporadisch springt er mal auf -40 bis -45 dB, friert aber gleich wieder auf diesen Wert fest.


    System:
    - Fritz!Box 7490 mit Fritz!OS 6.83
    - RasPi3 (Pakete sind auf dem neusten Stand)
    - PiFace2
    - DoorPi Platine mit von Frieder aus dem fhem-Forum mit USB-Soundkarte und Verstärker
    https://wiki.fhem.de/wiki/DoorPiBoard


    Bisher durchgeführte Maßnahmen:
    a) Statische IP-Vergabe nach dem Verfahren "Netzwerk-Konfiguration über Systemd"
    Siehe: http://www.netzmafia.de/skript…/RasPi/RasPi_Network.html
    Demnach sind die Dienste "dhcpcd" und "SysV-Networking" deaktiviert bzw. geloescht.


    b) Interne WLAN Karte auf der blacklist


    c) Interne Soundkarte auf der blacklist in /etc/modprobe.d/alsa-blacklist.conf
    Siehe Step 2: http://www.instructables.com/i…und-Card-of-Raspberry-Pi/

    Shell-Script
    1. sudo nano /etc/modprobe.d/alsa-blacklist.conf
    2. blacklist snd_bcm2835


    d) USB-Soundkarte als Standard und als einzige Karte im System auf Card0 gesetzt.

    Shell-Script
    1. sudo nano /etc/modprobe.d/alsa-base.conf
    2. # This sets the index value of the cards but doesn't reorder.
    3. options snd_usb_audio index=0
    4. options snd_bcm2835 index=1
    5. # Does the reordering.
    6. options snd slots=snd_usb_audio,snd_bcm2835
    Shell-Script
    1. pi@DoorStation:~ $ sudo aplay -l
    2. **** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
    3. card 0: Device [USB PnP Sound Device], device 0: USB Audio [USB Audio]
    4. Subdevices: 1/1
    5. Subdevice #0: subdevice #0


    e) Im AlsaMixer die Direktausgabe "muted" und Level auf 0 gesetzt.
    (Gibt bei Aktivierung eine Rückkopplung => Karte funktioniert)


    f) Alsa - settings fest gespeichert.


    Ich weiß schon bal nicht mehr was ich noch machen kann. Das Internet gibt schon keine Ratschläge mehr her, die nicht schon - wie oben beschrieben - umgesetzt habe.


    Danke


    Gruss
    Sailor


    /usr/local/etc/DoorPi/conf/doorpi.ini

  • Hallo Sailor,

    Ich weiß schon bal nicht mehr was ich noch machen kann.

    genau dieses Problem habe ich seit ca. 10 Tagen auch.


    Ich hatte etwas mit dem Alsmixer wegen der Echoproblematik experimentiert (z. B. zweite USB-Soundkarte etc.) und auch über den Befehl ".....mute" und "....unmute".


    Danach hatte ich das Gleiche Problem wie du. 6 Monate hatte alles gut funktioniert.


    Habe dann meine SD-Image-BackupKarte benutzt und nur mal die Alsamixer-Befehle in der Shell als Sudo ausgeführt.
    Nach dem zweiten SIP-Call wieder keine Sprachausgabe aus dem Lautsprecher des DoorPi. :huh: Aplay oder vlc funktioniert aber nach wievor einwandfrei.


    An dieser Stelle vermute ich einen Bug. In welche Richtung auch immer.


    Da ich jetzt kein Image mehr habe, werde ich in der nächsten Zeit nochmals alles neu installieren :S und dann step by step testen, woran es liegt und berichten.


    Aber vielleicht hat ja dieses Problem auch schon mal ein anderer gehabt und gelöst.


    Gruß Albundy

  • meist liegt einseitige Verständigung an den UDP Paketen die nur in die eine Richtung laufen.
    Denke mal das die aufgezeichnete Voice Datei im record Verzeichnis auch nur "einseitig" aufzeichnet.
    Wie schaut's denn mit Deinen Netzwerk aus?
    DoorPi direkt an der FritzBox?


    Playback Device schon mal auf Default
    und schon mal einen Kopfhörer an die Klinkenbuchse gesteckt und diese auch unter raspi-config aktiviert?

  • Hi CBMOD


    meist liegt einseitige Verständigung an den UDP Paketen die nur in die eine Richtung laufen.

    Wie kann ich denn herausfinden, ob die UDP - Pakete nur in eine Richtung laufen und wie kann ich das "reparieren"?


    Denke mal das die aufgezeichnete Voice Datei im record Verzeichnis auch nur "einseitig" aufzeichnet.

    Korrekt!


    Wie schaut's denn mit Deinen Netzwerk aus?

    Was meinst du?



    DoorPi direkt an der FritzBox?

    Ja, wie schon oben erwaehnt ist DoorPi an der Fritz!Box 7490 angebunden als Tuerstation angebunden.


    Playback Device schon mal auf Defaultund schon mal einen Kopfhörer an die Klinkenbuchse gesteckt und diese auch unter raspi-config aktiviert?

    Wie unter Punkt c) und d) beschrieben, habe ich die interne Karte komplett deaktiviert und die USB-Karte als card0 auf default gesetzt.
    Klappt auch mit aplay hervoragend!


    Gruss
    Sailor

  • Was meinst du?

    ich meine, ob dein DoorPi direkt an einen Eth Port der FritzBox (mit der konfigurierten SIP Nebenstelle) hängt, oder noch aktive Komponenten (z.B. zweite FritzBox o.ä.) dazwischen hängt.


    Wie unter Punkt c) und d) beschrieben, habe ich die interne Karte komplett deaktiviert und die USB-Karte als card0 auf default gesetzt.

    Aber Du hast DoorPi noch nicht mit der Default Soundcard getestet - um einfach mal die Kommunikation zu testen?

  • Hallo CBMOD

    ich meine, ob dein DoorPi direkt an einen Eth Port der FritzBox (mit der konfigurierten SIP Nebenstelle) hängt, oder noch aktive Komponenten (z.B. zweite FritzBox o.ä.) dazwischen hängt.

    DoorPi hängt an einem kleinen Tisch-Ethernet-Hub, dieser hängt an einem großen Ethernet-Switch und anschließend kommt die Fritz!Box 7490 an eth0.


    Aber Du hast DoorPi noch nicht mit der Default Soundcard getestet - um einfach mal die Kommunikation zu testen?

    Nein, weil ich dann keinen Eingang für die Mikrophone hätte.



    Ich habe mal auf der Fritz!Box die Wireshark-Protokolle sowohl für den eth0 (Fritz!Box <-> DoorPi) als auch für den wlan0 - Anschluss (Fritz!Box <-> Handy) laufen lassen und analysiert.
    Was mir auffällt (ohne Ahnung zu haben) ist, dass auf dem Einen ziemlich viel UDP Verkehr läuft, auf dem Anderen ziemlich viel RTC - Verkehr läuft.


    Darüber hinaus werde ich mal versuchen, ob es was bringt, alle 10 IP-Telefone inklusive der DoorStation aus der Fritz!Box wieder zu löschen. Wer weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt...


    Danke für deine Unterstützung.


    Gruß
    Sailor

  • Nein, weil ich dann keinen Eingang für die Mikrophone hätte.

    Du kannst in der doorpi.ini ja verschiedene Devices für Lautsprecher(playback_device) und für Mikrofon(capture_device) einsetzen.


    Ich selbst benutze auch ein USB Micro, aber der Lautsprecher ist am LineOut angeschlossen.


    So könntest Du es jedenfalls mal testen.


    Was mir dabei einfällt, Du hast ja die USB Karte auf Default gesetzt.
    Hast Du es in der doorpi.ini auch mal mit default versucht?


    playback_device = ALSA: default device

  • Hallo zusammen


    Ich habe das Problem geloest bekommen! :):):)


    1) Ich habe seitens der Fritz!Box 7490 alle Telefoniegeraete geloescht
    2) Einen Neustart durchgefuehrt
    3) Die DoorPiStation in der Fritz!Box als Tuersprechanlage angemeldet
    4) Ein IP-Telefon fuer die DoorPi Android App angelegt
    5) Ein zusaetzliches IP Telefon zum Testen angelegt um sicherzugehen welches nicht von der Tuerstation angerufen werden soll.


    Und was soll ich sagen... Es funzt!
    Keine Ahnung warum, wieso weshalb aber es funzt. :thumbsup:


    Vielleicht probiert ihr es auchmal...


    (Aber macht vor dem Loeschen ein Backup der Fritz!Box)


    Gruss
    Sailor