GPIO Platine für 3x Klingeltaster (entstört)

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine neue Platine mit 3x Eingang (z.B. Klingeltaster) gelötet.
    Weiterhin habe ich eine LED für Tests oder Fehlersignalisierung aufgelötet.
    Alle Eingänge sind mit Widerständen und Kondensatoren entstört.


    1. Eingang = GPIO17
    2. Eingang = GPIO27
    3. Eingang = GPIO22
    LED = GPIO13



    Diejenigen, die kein Relay und somit kein PyFace brauchen, können dies vielleicht gebrauchen.


    [Blockierte Grafik: http://www.gorjup.de/upload/pictures/DoorPi/platine1-1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.gorjup.de/upload/pictures/DoorPi/platine1-2.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.gorjup.de/upload/pictures/DoorPi/platine1-3.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://www.gorjup.de/upload/pictures/DoorPi/doorpi-schaltung2.png]


    Materialliste:


    1x Lochraster Lötplatine 5x7cm
    1x Buchsenleiste 2x20 Pins
    3x Schraubklemme
    3x Widerstand 10 kOhm
    5x Folienkondensator 10nF (1x nur als Stützfuß)
    1x LED gelb

  • Danke für die Anleitung.


    Du hast von einer LED geschrieben die Leuchtet im Störungsfall, damit die anderen User dies auch so verwenden können bitte ich Dich darum noch zu erklären wie Du das bewerkstelligt hast. Gegebenenfalls mit dem Code des scriptes.


    Vielen Dank.

  • Ok, hier das Script.
    Wenn also irgend etwas nicht funktioniert, dann könnt ihr die LED blinken lassen, indem ihr das Script aufruft. Es läuft unendlich.
    Wenn Ihr die Zahl hinter "sleep" ändert, könnt ihr auch die Blinkgeschwindigkeit ändern.
    Innerhalb der while Schleife könnt ihr mehrmals die LED ein-/ausschalten und mit unterschiedlichen sleep Zeiten arbeiten und somit mit mehreren Scripten auf verschiedene Fehler hinweisen.


    blink.sh


  • Super, dafür vielen Dank.
    Aber eines fehlt mir noch wie wird das script gestartet? Aus DoorPi heraus oder im Hintergrund? Was für fehler lässt Du denn anzeigen und wie. Oder frägst Du den Status von DoorPi ab ob es läuft?


  • Das klingt nach der keep_alive LED von DoorPi - dann bräuchte man das extra Script nicht.


    Yoh, kann man machen. Aber kann man die LED mit keep_alive auch blinken lassen.
    Mit dem Script kann man zur Not sogar Morse Zeichen machen :D
    [hr]


    Super, dafür vielen Dank.
    Aber eines fehlt mir noch wie wird das script gestartet? Aus DoorPi heraus oder im Hintergrund? Was für fehler lässt Du denn anzeigen und wie. Oder frägst Du den Status von DoorPi ab ob es läuft?


    Also man kann es für vieles nutzen. Da ist man komplett frei.
    Wie Thomas schon schrieb, direkt aus doorpi mittels keep_alive oder man fragt per cronjob ab ob DoorPi läuft oder ob die Kamera an ist, oder, oder, oder.....


  • Aber kann man die LED mit keep_alive auch blinken lassen.


    Genau das tut sie ja. ;)


    Eine Frage hätte ich aber schon noch. Nur bitte nicht falsch verstehen, da es keine Kritik an Deinem Board sein soll. Das PiFace-Modul bekommt man für unter 30,- €. Ist es da nicht einfacher und - rechnet man die Arbeitszeit ein - auch günstiger, statt Deiner DIY-Lösung auf die Fertiglösung zu setzen, zumal die auch noch deutlich flexibler ist? Alleine die Möglichkeit, vier der Eingänge per Taster testen zu können und an zwei Ausgängen Relais zum Schalten größerer Lasten zur Verfügung zu haben, finde ich sehr nützlich. Hinzu kommt, dass man das gesamte PiFace-Modul ja mit dem kostenlosen Emulator auf dem Desktop auch sehr einfach und schnell ausprobieren kann.


    Gruß,


    Thorsten

  • dtp
    Da gebe ich dir Recht, aber wo bleibt der Spass auch mal etwas selbst zu entwickeln? Spass beiseite, wenn man eine eigene Lösung des IO Boards erstellt hat man viel Möglichkeiten um hier schnell und effektiv Erweiterungen dran zu hängen, als Beispiel einen Port Expander um zusätzliche IO Ports zu bekommen. Man kann auch sein selbst erstelltes Board gleich richtig entstören. Ich habe bei mir alle Ein und Ausgängen mit einem Keramikkondensator entsört. Man kann auch gleich eine stabile Stromversorgung mit auf das Board packen sowie Verstärker, level shifter, Soundkarte .......
    Mir fallen da 1000 sachen ein was man mit so einem selbst erstellten Board alles machen kann.


    Aber ich gebe Dir in sofern Recht das es viele nicht brauchen würden aber aufgeräumter und leichter veränderbarer ist so ein Eigenbau allemal.


  • Daher sollte meine Frage die Lösung von han-solo auch in keinster Weise schmälern.


    Das wollte ich damit auch nicht sagen oder Dir unterstellen. Ich finde, und das meine persönliche Meinung, wer sich mit DoorPi auseinander setzt der sollte auch in der Lage sein so etwas auch selbst herstellen zu können. Planen und Zeichnen muss man ja nicht selbst, dafür gibt es ja das Board um sich von anderen die ihr selbsterstelltes Board hier vorstellen, Ideen und Hilfe zu holen.
    Carpe diem.

  • Cool, erzähl mal ob deine Schaltung funzt....


    Joker :


    Wenn du die LED blinken lassen willst wenn DoorPi nicht läuft, kannst du z.B. dieses Script alle 10 Minuten per cronjob laufen lassen:


  • @han-solo


    Ist es nicht sinnvoller wenn der rm Befehl zum Schluss steht da, wenn doorpi nicht läuft, nie die Zeile 25 abgearbeitet wird?


    So meine Ich.


  • Zitat von Nea

    wenn doorpi nicht läuft, nie die Zeile 25 abgearbeitet wird?


    Hmm, das stimmt wohl, aber die meisten würden dann wohl den Pi kurz stromlos machen um ihn neu zu starten.
    Oder man loggt sich ein und prüft was los ist und startet den DoorPi von Hand. Dann sollte man check_doorpi.lck auch von Hand löschen.


    Aber ich gebe dir Recht, schöner wäre es wohl so: Hier würde das .lck File gelöscht weden, wenn DoorPi wieder läuft.