Beiträge von Panamajack

    Hi,



    die syslog kannste ruhig posten, da steht jetzt nichts weltbegewendes drin




    Ich hab auch schon was gefunden. Kurz nachdem dein USb/Seriell Wandler abgeflogen ist:



    Code
    1. ug 18 20:19:06 raspberrypi kernel: [ 9492.810295] Indeed it is in host mode hprt0 = 00001501
    2. Aug 18 20:19:06 raspberrypi dhcpcd[609]: eth0: deleting address fe80::a86a:9bd:cf04:f830
    3. Aug 18 20:19:06 raspberrypi dhcpcd[609]: eth0: deleting route to 192.168.178.0/24
    4. Aug 18 20:19:06 raspberrypi dhcpcd[609]: eth0: deleting default route via 192.168.178.1
    5. Aug 18 20:19:06 raspberrypi kernel: [ 9492.990032] usb 1-1: new high-speed USB device number 7 using dwc_otg


    Der Raspberry verliert nicht nur dein USB Device, sondern sogar die LAN Verbindung.
    Das ist ein "normales" Verhalten, wenn die Stromversorgung des Raspberrys "gefährdet" ist. Der PI fängt dann an Ports abzuschalten, USB, LAN, HDMI, etc. bis er dann wieder genug Strom hat.


    Siehe dazu auch:


    Antwort
    raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?t=40513&p=331029


    und


    forum-raspberrypi.de/Thread-et…erbindung-bricht-zusammen



    Wie versorgst du den PI über Strom ? Direkt mit MicroUSB Netzteil und Micro USB am Pi ? Oder über einen USB HUB? Was hast du noch für GEräte am Pi ?
    Eventuell einen Wifi Dongle (siehe verlinkte Threads)


    Überprüf mal mit einem MUltimeter wieviel Strom tatsächlich ankommt (wenn du einen hast). Wenn nicht wechsel mal das Netzteil, eventuell hast du eines was nen defekt hat.




    Gruß
    Alex

    Rückgängig machst du das indem du das gerät nochmal vom raspberry absteckst und dann wieder dran steckst :)


    Der Befehl

    Code
    1. chmod 777 file

    wird eigentlich nur zum testen verwendet, weil du wirklich JEDEM sämtliche Berechtigungen für die Datei/device gibst.


    Kannste in etwa so vergleichen:
    Du lässt den Schlüssel zu deinem Haus außen im Schloß stecken. Ist natürlich gemütlich für dich, weil du nicht immer an den Schlüssel denken musst, wenn du außer Haus gehst, aber es kann eben auch jeder andere in dein Haus. ;)


    Deswegen macht man das zum Testen, ob etwaige Berechtigungsprobleme bestehen. Sollte der Zugriff jetzt funktionieren, müssen wir uns mal die vorherige Berechtigung von /dev/ttyUSB0
    anschauen und dann mit den Berechtigungen "spielen", d.h. nur soviele Berechtigungen geben, dass es funktioniert. Aber warten wir erstmal ab und hoffen dass es jetzt durchläuft :)

    das hier :


    Couldn't open device, some information will be missing


    stört mich nen bissl. setz mal bitte folgenden command ab, wenn du das gerät neu anschließt, also wenn das Gerät wieder als /Dev/ttyUSB0 bekannt ist :

    Code
    1. chmod 777 /dev/ttyUSB0


    Mit dem Befehl gibst du -Dem Besitzer -Der Gruppe des Besitzers - und Jedem schreib, lese udn ausführrechte. wenn du das gemacht hast, schau mal ob dein usb/seriell wandler immer noch abfliegt.



    Das ist aber jetzt nur ein Test. Im Produktivbetrieb würd ich das so nicht laufen lassen!!!

    Mhm schwierig.... bzw. auch wenns jetzt blöd klingt.... da fällt mir nur noch ein, dass das Gerät eventuell nen Schaden hat. Kannste das mal an einem anderen Rechner testen ? Wenn es dann auch zu ausfällen kommt, wäre nen Hardware defekt nahe liegend.


    Ansonsten muss ich leider passen :(

    Ja shebang hab ich genutzt.
    allerdings nen komplett falsches. War wohl gestern einfach zu viel neues.... erstes mal richtig kontakt mit python gehabt...

    Code
    1. #!usr/bin/python


    habs jetzt abgeändert auf


    Code
    1. #!/usr/bin/env python

    laut einem tutorial... Leider tut sich immer noch nix.




    Hier mal das ganze python script (ist klein)



    wenn ich das skript in der cli aufruf funktioniert es. (sowohl mit ./skriptname als auch python skriptname)


    Wenn ich die Ausgabe des Skripts in eine Datei umleite, steht nichts drin. Keine Meldung gar nichts..


    Ich test jetzt mal noch nen bissl rum....





    edit;: Ich habs es funktioniert jetzt !



    Fehler war, dass ich in meiner python Datei auf das Skript tuer.sh verwiesen hab. OHNE Pfadangabe findet doorpi die Datei nicht, weil er ja dann, nehme ich an, im BASEPATH nachschaut und keine Datei namens tuer.sh findet :)



    Habe jetzt den kompletten Pfad in Zeile 9 des Python Skriptes angegeben und siehe da es funktioniert :)


    Danke!


    Gruß
    Alex

    Hallo Thomas,


    dank dir für die Antwort! Die ersten drei Zeilen poste ich sobald ich zuhause bin. Das mit dem umleiten in eine Datei macht natürlich Sinn.... war gestern bei mir glaub einfach zuviel, da bin ich nicht mehr drauf gekommen *g*


    Gruß
    Alex

    Mit dem Satz meinte ich, dass du erstmal den Befehl im Terminal/Putty abgibst :



    Code
    1. sudo modprobe usbserial vendor=0x067b product=0x2303

    und danach erstmal den pi laufen lassen und schauen ob der Fehler erneut auftritt.


    Wenn er dann nicht mehr auftritt, musst du das Modul in /etc/modules eintragen. Danach ist das Module permanent geladen -auch nach einem Neustart des Pi-


    Gruß
    Alex

    Sieht so aus als ob das Gerät bzw der Treiber nen Problem hat/macht.



    Ich würd nun mal folgendes testen:


    Code
    1. sudo modprobe usbserial vendor=0x067b product=0x2303


    Damit lädst du das Kernel Module . Damit das nen Reboot überlebt, solltest du das in /etc/modules reinschreiben.


    Wenn du den Befehl abgesetzt hast und dann erneut ein "dmesg" absetzt sollte sowas in der Art stehen:


    Code
    1. [...]
    2. USB Serial support registered for pl2303
    3. [...]
    4. pl2303 now attached to ttyUSB0


    Da jetzt das korrekte KErnelmodule geladen ist, sollte sich das Gerät nicht mehr "abmelden" und als ttyUSB1 "neu anmelden".




    Setzt den obigen Befehl erstmal nur in der cli ab und schau, ob das Problem noch auftritt. Sollte das Problem immer noch bestehen, einfach den Raspberry neustarten und die Änderung is twieder verworfen :)



    Falls es nicht mehr auftritt, lade das Kernel Module indem du es in /etc/modules einträgst.



    Gruß
    Alex

    Hallo zusammen,


    ich würde gerne wenn ich ein '#' Zeichen auf dem Telefon drücken ein Python Script aufrufen. Aber irgendwie will das nicht so richtig klappen.


    Das Script alleine funktioniert. Kann es sein, dass ich mit DTMF Zeichen kein os_execute als Aktion nutzen kann ?


    Hier mein doorpi.ini auszug:


    Code
    1. [DTMF]
    2. '#' = os_execute:/usr/local/etc/DoorPi/scripts/tuerauf.py


    Ein Trace habe ich schon gemacht, aber nichts auffälliges gesehen. Das würde ich erst posten, wenn ihr mir sagt, dass es überhaupt möglich ist ein os_execute mit DTMF zu machen :) Muss ja hier nicht unnötig zu müllen.



    Danke für eure Hilfe!


    Gruß
    Alex

    servus,


    post mal bitte dein script.


    Ich geh aber mal stark von aus, dass du folgendes drinstehen hast:


    Code
    1. systemctl start mjpg_streamer
    2. [.... anderer code]
    3. systemctl stop mjpg_streamer

    mach mal vor den Befehlen ein sudo.


    Also so :



    Code
    1. sudo systemctl start mjpg_streamer
    2. [.... anderer code]
    3. sudo systemctl stop mjpg_streamer

    Hi,



    du würdest das skript dann eben mit os_execute starten und im skript würd ich das in etwa so lösen:


    systemctl start mjpg_streamer
    sleep 300
    systemctl stop mjpg_streamer



    ini Datei in etwa so:


    [onboardpins_InputPins]
    1 = os_execute:/home/pi/streamer.sh # Wenn der Bewegungsmelder auf Pin 1 hängt



    Gruß
    Alex

    Hallo,


    bitte beachte bei meiner Antwort, dass ich nen Neuling in Sachen doorpi und Elektro-Technik bin und lediglich relativ gute Linux-Erfahrung habe :)


    Meines Wissens kannst du das über eine shell Datei nicht machen.


    Du müsstest mit einem python skript die GPIO an der Das Display hängt schalten.


    Das DIsplay sollte ja in etwa so angeschlossen sein:


    5V----->5V


    GND---->GND


    TX----->RX


    RX----->TX


    wenn du das Display dann ausschalten willst, benötigst du nen Relay , welches die 5V in Richtung Nextion Display schalten kann. Das Relay wiederum hängst du auf einen GPIO des Raspnberrys und diesen GPIo musst du dann eben schalten.


    Wie genau man mithilfe von Python die GPIOs ansteuert, da solltest du mal googlen, ich kann dir diese Webseite hier empfehlen :
    raspberrypiguide.de



    Wie gesagt beachte bitte, dass ich ein Neuling in Elektro-Technik bin und du meine Vorschläge in dieser Richtung bitte nachprüfen solltest, bevor du Sie in die Tat umsetzt. Bitte auf keinen Fall blindlings machen was ich sage, ich möchte nicht für etwaige Schäden verantwortlich sein :)


    Gruß
    Alex

    Servus :)


    freut mich zu hören, dass es jetzt klappt.


    Ich bin zwar recht neu in Sachen DoorPi, aber eigentlich sollte eine Änderung des Hostnames keine Auswirkungen auf den DoorPi haben.


    Kopier dir am besten die Datei /etc/hostname und /etc/hosts bevor du sie abänderst und kopier Sie im Fehlerfall wieder hin und starte den Pi neu. Dann sollten etwaige Probleme gleich behoben sein ;)