Beiträge von deviloper

    Hm, er hat es über PyGame gelöst. Ist nicht die sinnvollste und schönste Art... ich rätselrate mal wie die Datei wahrscheinlich aussah (das mit der vordefinierten Audiodatei hab ich mal weggelassen - muss also immer als Argument an playaudio übergeben werden):


    Konfigurationsdatei dann dazu:

    Code
    1. [Audio]
    2. path=/usr/hansi/fetzigeMucke/
    3. volume=1.0

    Aufruf über playaudio:xyz.format


    Wie immer - ist hier nur reingetippt, der Syntax kann falsch sein.

    Na dich will ja keiner los werden ;) Kannst ja wenn du magst im entsprechenden Forenbereich dein Projekt vorstellen.


    Zur Frage:

    Wenn du nur auf Pin11 das Licht haben willst, könntest du ja eigtl. entsprechend da das Licht anmachen, aber so wie du es hast funktioniert es ja auch. Schaltet halt bei jedem Anruf mit dem DoorPi dann ein.

    Code
    1. [EVENT_OnCallStateDisconnect] 
    2. 10 = out:Klingel,0

    Sollte eigtl. beim Beenden eines Telefonats so auslösen.

    wolke: zu deiner ersten Frage: 0 statt 1 an out übergeben, schaltet entsprechend in den anderen Zustand. Mögliche Events dafür sind zB. OnCallStateConnect und OnCallStateDisconnect.


    Ich verstehe nur nicht so ganz warum du mit deinen Fragen nicht neue Themen eröffnest. So findet doch keiner deine Fragen, falls sie ihn auch beschäftigen. Es sei denn ich räume hier nachher auf.


    Dann zu deinem momentanen Problem: https://www.networkworld.com/a…-unix-swap-swp-files.html oder halt wie Wal schon sagte. Lösche die swp Datei.

    So schon eher. Ansonsten nochmal log zeigen ...

    Eigtl ist es doch relativ simpel. Das ganze in eine lock_state.py Datei im Ordner action ablegen und beim start ausführen ;)


    1) müsste gehen bzw. Normal noch einppython mit rein ;)

    2) du hast so halt keine Abbruchbedingung im Script. D.h. von extern wohl nur mit pkill -f nname-of-the-python-script in os_execute

    3) nja kannst ja im Event für den Taster erst dein Blink Script killen, dann dein Leuchten für 6sec auslösen (out_triggered) und anschließend dein Blinken wieder starten. Hast dabei dass Problem, dass du auf den Status Tagesriegel == False && Taster gedrückt nicht adäquat reagierst.

    Also ich denk dass das tatsächlich ein Bug im usb-plain Keyboard ist und dort ein Reset bei erfolgreich erkannten Zeichen fehlt.

    (Zeile 44 durch >> self._last_received_chars = ""

    << ergänzen, sollte dem Abhilfe verschaffen)

    Ansonsten hast du mit 'input_stop_flag' (default: OS_LINESEP) sowie 'input_max_size' (default: 255) da Möglichkeiten drauf einzuwirken.

    Hatte mir gerade nochmal deinen Thread DoorPi im Parallelbetrieb mit Siedle TLE 061-0 von dtp durchgelesen. In wie fern nutzt du da die is_alive_led besonders? Also wenn dort ein GPIO hinterlegt ist, legt DoorPi ein Event für Even und eines für Odd-Sekunden an und schaltet in diesem Event das GPIO high oder low.


    Sodele, ich hab dir mal was zusammen gesetzt. Dabei rufst du beim DoorPi OnStartup Event die Aktion LockState mit den Parametern pin, curl frequenz, ccu-ip, ise-uid auf.


    Du brauchst dafür eine Python-Bibliothek requests. Weiß ich nicht ob die standardmäßig installiert ist. Momentan wird die Serverresponse auf den Inhalt 'True' abgeglichen. Ich hab extra eine debug-Ausgabe reingesetzt, damit du gucken kannst was wirklich als response kommt und man das gegebenenfalls noch anpassen kann.


    Das ganze müsste evtl. noch in einen extra Thread gepackt werden - könnte sonst sein dass er dir DoorPi blockt (falls er das Event nicht async auslöst). Zumindest aber an das Ende des OnStartup-Events. Beendet wird die Aktion wenn DoorPi runtergefahren ist (_shutdown == True). Auch hier kann es sein, dass die shutdown-Variable erst gesetzt wird, wenn alle Threads beendet sind. Hier beißt sich dann etwas die Katz in den Schwanz :P


    Wie immer: Ich hab den Code hier nur ins Fenster getippt - es kann sein das Syntax-Fehler drin sind.

    ? Ne er sagt doch nur, dass du direkt einen GPIO des Raspberrys am SW Pin des Verstärkers nutzen kannst um das Modul an/aus zu schalten. Würdest du stattdessen die 5V des Moduls per GPIO steuern, würde der GPIO des Raspberry überlastet. (-> 5v an 5v und SW an GPIO, ggf. mit PullDown und gut ist). Alternativ kannst du sonst einen Transistor oder ein Relay nehmen und die 5v des Moduls damit an/aus schalten (und damit die 15mA - oder was so nen GPIO ab kann - nicht überschreiten) Hier unnötig.

    Möchtest du dieses Blinken aktiv kontrollieren? Ansonsten würde ich ein kleines Python Script im Hintergrund laufen lassen, dass alle x sec den Status von diesem "Tagesriegel" abruft und dazwischen ein Heartbeat Muster anzeigt.... Kenne aber den Begriff "Tagesriegel" jetzt auch nicht, vllt ist es was ganz anderes :D

    Uff trotz des ganzen geschwubbels auf der Seite steht da ja nur etwas vom Service Bereich für Schaltpläne, der aber nicht wirklich vorhanden ist.... (https://etrion.de/shop/product_info.php?products_id=966) Der Text bestätigt aber, dass einer NC und er NO ist. Heißt du kannst einfach mit einem Durchgangsprüfer testen, welche beiden der verbleibenden 3 Pins - ohne Taster zu drücken - verbunden sind (normal close / nc). Dann drückst du den Taster und guckst welcher der beiden zuvor verbundenen (c) nun mit dem übrigen 3. Pin verbunden ist (normal open / no).


    Dann kannst du dir überlegen welches Verhalten du haben möchtest. Wahrscheinlich willst du dann C und NO (sowie die LED Anschlüsse) nutzen.


    PS: Ob da wirklich irgendwas in DE produziert wird? Nja. der Schalter sieht verdächtig ähnlich der Serie [Blockierte Grafik: https://ae01.alicdn.com/kf/H87fcfaadfbd24941b58ba6dcdd813b7bY.jpg] und da steht auf der Rückseite eigtl auch drauf welcher Pin welche Funktion hat.