Beiträge von dtp

    Also ich habe hier mal meine Installation unter Raspbian Buster als Howto aufgeschrieben. Hatte ich auch schon mehrfach hier im Forum verlinkt. Kannst ja mal schauen, ob es dir weiterhilft. Ist ein bisschen Lesestoff.

    Also ich konnte meinen DoorPi kürzlich problemlos unter Raspbian Buster Lite neu aufsetzen. Allerdings nutze ich auch das RPi_Cam_Web_Interface.


    Hier habe ich meinen Installationsvorgang beschrieben, falls es jemanden interessieren sollte.

    Also aus meiner Sicht lohnt sich ein Aufsetzen selbst in der aktuellen Version 2.5.1 immer noch. Der DoorPi läuft bei mir unter Raspbian Buster Lite mit dem PiFace-Modul und dem RPi_Cam_Web_Interface ohne Probleme. Hab ihn nun seit - ich glaube - 4 Jahren quasi non stop (bis auf die Update-Unterbrechungen) in Betrieb. Eigentlich wüsste ich nicht, was eine Version 3.x noch besser machen sollte. Aber das Problem wird eher sein, dass irgendwann die benötigten Software-Pakete nicht mehr unterstützt werden.


    By the way, an das Echo habe ich mich gewöhnt. ;)

    Ich kann da nur das RPi_Cam_Web_Interface empfehlen. Damit ist das ruckzuck erledigt. Hier habe ich die Installation und Konfiguration für meinen DoorPi näher beschrieben.


    Zur Zeit scheint es aber nur unter Raspbian Buster zu laufen, da raspimjpeg mit der aktuellen GLIBC-Version unter Jessie und Stretch Probleme hat.


    Beim Klingeln an der Haustür erhalte ich dann z.B. folgende Push-Nachricht per Pushover auf's Handy.



    Auch die zugehörigen Videostreams auf einem Wandtablet (läuft über ioBroker) und unseren FRITZ!Fon C4 weisen dieses Overlay auf.


    Gruß,


    Thorsten

    Ja, es läuft. Danke trotzdem für deine Info.


    Der Threadtitel ist auch nicht ganz korrekt, weil die Installation selbst gar keine Probleme machte, sondern wohl einfach nicht auf die FRITZ!Box zugegriffen werden konnte.


    Aktuell läuft mein DoorPi samt Kamera- und PiFace-Modul jetzt wieder unter Raspbian Buster Lite auf einem Raspi 3B, wobei ich aber noch ein paar Dinge testen muss.


    Gruß,


    Thorsten

    Einen simplen Snapshot des Kamerabilds erhältst du mit


    Code
    1. http://<IP-Adresse des RPi_Cam_Web_Interfaces>:<freigegebener Port>/cam.jpg


    also z.B. http://192.168.0.21:8181/cam.jpg.


    Schau dir mal meine Shellskript-Beispiele an. Da hole ich mir z.B. einen Screenshot über

    Code
    1. wget -O /home/pi/Haustürklingel.jpg http://192.168.0.21:8181/cam.jpg

    und schicke ihn mir anschließend per Pushover bzw. Telegram.


    Videostreams sollten sich mit


    Code
    1. http://<IP-Adresse des RPi_Cam_Web_Interfaces>:<freigegebener Port>/cam_pic_new.php?

    anzeigen lassen.


    Die Bewegungserkennung des RPi_Cam_Web_Interfaces ist zwar gut, aber ich weiß nicht, ob ich das für eine Kamera an der Haustür oder im Briefkasten realisieren würde, weil es vermutlich zu viele Fehlauslösungen geben dürfte. Ich benutze die Bewegungserkennung daher nur für das Innere unseres Briefkastens. Hört sich vielleicht komisch an, funktioniert aber prächtig. Hab das mal hier genauer beschrieben.


    Gruß,


    Thorsten

    Sehe schon, die App ist tot. Damit hat sie wohl das gleiche Schicksal ereilt, wie dem DoorPi, wobei Letzterer immer noch zuverlässig funktioniert und auch verfügbar ist. Frage mich nur, wie lange noch, wenn PHP 2.7 bald ebenfalls auf's Altenteil geschickt wird.

    Gehört jetzt eigentlich nicht in diesen Thread, aber ich kann unter Buster nur die Verwendung des RPi_Cam_Web_Interfaces empfehlen. Läuft bei mir sehr zuverlässig. Unter Jessie und Stretch hatte ich damit aber kürzlich Probleme, so dass ich auf Buster umsteigen musste. Hab die Installation hier beschrieben.

    Habe meinen Raspi jetzt mal komplett ausgebaut und ihn mit Buster Lite neu aufgesetzt. Da läuft dann auch das RPi_Cam_Web_Interface wieder. Jetzt muss ich aber erst mal sehen, ob mein DoorPi mit allen ursprünglichen Einstellungen und meinen zahlreichen Shellskripten zum Versenden der Push-Nachrichten und zum Austausch mit der HomeMatic noch reibungslos funktioniert. Und natürlich, ob das PiFace Digital 2 Modul weiterhin problemlos unterstützt wird. Aber die ersten Schritte sind getan.


    EDIT: Scheint wieder alles zu funktionieren. Das PiFace-Modul wurde auf jeden Fall ohne weitere Maßnahmen (außer natürlich dem Aktivieren von SPI in raspi-config) unter Buster Lite erkannt und eingebunden.

    So,


    seit dem letzten update/uprade unter Raspbian Jessie bzw. Stretch erhalte ich leider die folgende Meldung für raspimjpeg:



    Dadurch kann die Kamera nicht mehr in mein RPi_Cam_Web_Interface eingebunden werden.



    Unter Raspbian Buster funktioniert es, da dort anscheinend GLIBC_2.28 vorhanden ist.


    Mun muss ich wohl meinen DoorPi auf Buster neu installieren. Oder kennt jemand einen Workaround?


    Gruß,


    Thorsten