Es wird weiter gehen! DoorPi soll zu neuem Leben erwachen!

    • Offizieller Beitrag


    Update: 14.09.2022

    ==================================================================


    Guten morgen zusammen, da ich immer wieder privat hier oder im Discord angesprochen werde, möchte ich offen aussprechen was ich vermute!


    Erst einmal herzlichen Dank für die Leute, die sich auch jetzt noch melden und mithelfen wollen, aber ich sags offen wie es aktuell ist:


    - Es gab +/- Anfang des Jahres ein Meeting in größerer Runde mit einigen Leuten die helfen wollten

    - Nach diesem Meeting ist jeder "gefühlt" seiner Wege gegangen, bis auf ein Paar wenige und gab nur noch wenig Resonanz

    - leider waren auch wenige bis keine Programmierer dabei

    - ich habe noch mitbekommen, dass Thomas (Entwickler) versucht hat etwas weiter zu machen und hatte noch Verfeinerungen durchgeführt beim aktuellen DoorPi, da er dies vorher gerade ziehen wollte um später auf DoorPi3 zu gehen.


    aber dann ist der Kontakt auf jeglichen Kommunikationsweg abgerissen und erreiche ihn leider nicht mehr, weder um eine Bestätigungn zu bekommen dass es weiter geht oder auch nicht. Auch hier im Forum ist er seit April nicht mehr tätig. Kann natürlich familiäre oder persönliche Gründe haben, aber da auch sonst wenig Leute hier waren, die ihn tatsächlich programmiertechnisch unterstützen können/wollen, so könnte ich es aber auch nachvollziehen, wenn er keine Lust mehr hat, alleine die Tatsache, dass das Projekt kostenlos ist und er seine Zeit für uns alle hier geopfert hat! Daher von mir erneut vielen lieben Dank für das tolle Projekt!


    Ist somit alles natürlich nur eine reine Vermutung meinerseits, aber rechnet einfach erst einmal nicht mit einer neuen Version. Auch wenn ich selbst es persönlich schade und traurig fände, vllt. ändert sich hierbei noch etwas, allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass das Projekt schon andere Wege gegangen ist. Vielleicht gibt es einen guten Fork der bald das neue DoorPi darstellen kann oder wird.


    So gerne wie ich mit den Leuten, die sich hier schon gemeldet haben und programmieren können weiter machen würde, so bin ich aber einfach zu weit weg vom Programmieren als dass ich das Projekt eigenständig führen könnte, vor allem beginnt bei uns demnächst die Hausmodernisierung und wird einige Monate in Anspruche nehmen.


    Wer sich dennoch berufen fühlt zu sagen, er nimmt das Projekt selbst in die Hand und möchte das neue DoorPi3 bauen, dann bin ich dennoch da und unterstütze wo ich kann! Thomas hat schließlich einige Leute u.A. mich als Mod hier gemacht, damit wir das Forum eben genau dazu nutzen können um das Projekt voran zu treiben.


    Sorry für die vllt. nicht so guten Nachrichten, vllt. ändert sich die Situation hier noch aber ich möchte einfach keine falsche Hoffnung machen und auch ein wenig die privaten Anfragen eindämmen denn mehr Infos habe ich leider auch nicht!


    Drücken wir einfach die Daumen, dass sich doch noch etwas tut. :) :thumbup:




    ==================================================================




    Wir haben GUTE Nachrichten, die jedoch auch von EUCH abhängig sind! 8):thumbup:


    Wie einigen bekannt ist, wurde DoorPi bislang nicht mehr weiter entwickelt. Es gibt wohl einige Forks, aber kaum einer ist fertig oder ist für die Allgemeinheit gedacht.


    Wir (der Entwickler und meine Wenigkeit) haben uns gestern sehr lange über das Thema unterhalten, ob es weitergehen soll und sind zu folgendem Entschluss gekommen.


    Er möchte weiter machen! ABER...


    Und genau hier kommt Ihr ins Spiel.


    Was sind die Voraussetzungen?


    Wir suchen ein verlässliches TEAM im Bereich "Organisation" und "Entwicklung".


    Was heißt das genau? Er und ich sind nun auch nicht ganz die jüngsten und wie jeder sicher nachvollziehen kann, fehlt einem auch oft die Zeit mit Familie und Haus. Daher ist es ZWINGEND, dass wir Unterstützung von euch bekommen. Wir benötigen somit Leute die:


    Organisatorisch mitwirken


    • Forum moderieren
    • Usern helfen im Forum um dem Entwickler den Rücken frei zu halten
    • Anfragen/Wünsche zu bündeln und dem/den Entwicklern mitteilen, damit nicht jeder da draussen einen Wunsch zuruft, den es evtl. schon gibt etc.
    • wir wollen auch nicht jeden Code-Schnipsel in "irgend einem" Beitrag suchen müssen, den irgendwer mal irgendwann gepostet hat, sondern es wäre auch die Aufgabe diese z.B. in einem Wiki zu pflegen, damit es Anfängern leichter gemacht wird und sich nicht durch x-Beiträge wurschteln muss. D.h. also WikiPflege!
    • Anleitungen schreiben sowie Youtube-Videos (da wäre ich z.B. mit im Boot)



    Entwicklung


    • es soll ein KERNTEAM aufgestellt werden für die Programmierung, hierzu wird ein Discord gestellt in welchem die Entwickler (neben Github) eine Möglichkeit haben gemeinsam sich auszutauschen, natürlich auch mal via VOICE wieviele das am Ende sein werden haben wir noch nicht beschlossen, aber aktuell reden wir mal von 3-5, da auch bekannt ist, dass viele Köche den Brei verderben
    • Programmiersprache kann noch festgelegt werden, aktuell läuft es auf Python2 und wäre angedacht auf Python3 zu heben, außer man einigt sich IM TEAM auf eine andere Programmiersprache


    Was benötigen wir darüber hinaus?


    Eure Wünsche!


    - Was soll DoorPi können?


    Wir wollen somit eine Roadmap aufbauen... in welche Richtung es gehen soll.


    Was verstehen wir darunter?


    Gleich vorweg... DoorPi ist eine Türklingel! Das sollte sie auch bleiben und kein Kaffee kochen, Pizza bestellen oder mit dem Hund Gassi gehen!:D


    Grundfunktionen sollten also mind. bleiben wie:


    - Klingelknopf löst Event aus

    - Call/Gegensprech sollte möglich sein (vllt. nicht nur mit einer Fritzbox) mit SIP sollte aber fast jede weitere TK-Anlage funktionieren

    - Anbindungsmöglichkeiten für WEITERE Themen wie Hausautomation über MQTT


    Natürlich haben wir Themen wie "Telegram" auf dem Schirm, aber muss eine Türklingel das wirklich können, da die meisten ja sowieso eine Hausautomation haben? Daher macht es vielleicht einfach nur Sinn das Ganze "übergeben zu können".


    Wir möchten auch "Empfehlungen" der Hardware aussprechen, damit es gerade "Anfängern" so einfach wie möglich gemacht wird, denn wie die meisten wissen, scheitern viele "Anfänger" vllt. schon daran, wenn eine andere USB-Soundkarte gekauft wurde und der Name somit nicht mehr passt!


    Wir schließen auch nicht aus, dass wir vllt. am Ende auch Gehäuse, Frontplatten etc. anbieten z.B. in einer Sammelbestellung ABER wir reden aktuell NUR vom Brainstorming!


    Wir haben richtig viele Ideen aber wir wollen EUCH mitnehmen und wie gesagt brauchen definitiv TEAMs in den genannten Bereichen auf die wir uns verlassen können!


    Daher bitte ich euch, wer Interesse hat für:


    Organisation


    Bitte hier melden: TeamMember für Organisation gesucht!


    Entwicklung


    Bitte hier melden: TeamMember für Entwicklung gesucht!


    Wünsche / Anredungen / Ideen


    Bitte hier melden: Neues DoorPi, was soll es können? Ihr Wünscht, wir schauen, was möglich/sinnvoll ist für alle.



    Eure DoorPi-Team 8):thumbup:

    • Offizieller Beitrag

    Da schaue ich ja nichts ahnend im richtigen Moment hier vorbei - und nur weil ich einen Merge pull auf github von Thomas in meinem Mails gesehen habe.

    Ich versuche gerne bei der Organsation zu helfen und auch bei der Entwicklung.

    Python ist aber definitiv nicht meine Kernkompetenz, aber vielleicht kann ich ja noch meinen Sohn gewinnen.. 8)


    Auf jeden Fall super, dass ihr das Projekt wieder zum Leben erwecken wollt!

    Großartig! Ich freue mich sehr!


    Viele Grüße

    Max

    • Offizieller Beitrag

    Merge pull auf github von Thomas in meinem Mails gesehen habe

    Upppss, hab ich wieder zu viel rumgespielt?

    Er macht alles in Python

    :love:

    bei der Organsation zu helfen und auch bei der Entwicklung

    Freut mich, wenn Du mit dabei bleibst / bist!

    • Offizieller Beitrag

    Heute das erste Gespräch mit sieben Teilnehmern - vorab ein großes Dankeschön an Euch und Eure Zeit!


    Zuerst war die eigene Vorstellungen und die Sammlung der Erfahrungen und Wünsche.


    erste Entscheidungen:

    - es wird die Entwicklung auf Python weiter verfolgt (und nicht auf andere Programmiersprache ausgewichen)

    - es soll (zunächst) keine DoorPi-spezifische Hardware geben -> besser Produkte vom Markt nutzen und Empfehlungen aussprechen

    - wir werden als Diskussion-Plattform primär Discord nutzen, Ergebnisse allerdings hier im Forum zusammenfassen

    - monatlicher Discord-Termin ist sinnvoll

    - das Forum sollte ausgebaut werden (z.B. Sektion DoorPi2 und DoorPi3)

    - Authentifizierung / Autorisierung sollte bestehen bleiben -> ggf. umgestalten?


    die nächsten Schritte sind:

    - Forks von deviloper / emphasize und Wuestengecko zu einem aktuellen Stand zusammenführen

    - Aufbau CI/CD Strecke (bzw. aktualisieren)

    - Konfiguration stärker in der Weboberfläche bündeln - Ziel: vereinfachte Installation, schnellerer Einstieg

    - Sicherheitsbetrachtung sollte diskutiert und veröffentlicht werden

    - Hardware-Empfehlungen sollten definiert / ausgesprochen werden


    offen:

    - Ideen für Innenstation (apk, ...?)

    - Thematik mehrere Außenstation (Hoftor, Haustür, ...) - eventuell ESP-Geräte oder doch eher Pi Zero?

  • Guten Abend miteinander,

    es freut mich sehr das DoorPi weiter entwickelt wird. Wenn ich irgendwie helfen kann wäre ich ebenfalls dabei.

    Mein DoorPi rennt jetzt nun schon seit 6 Jahren und das ohne größere Probleme.


    LG

    Andreas

  • Hallo,


    ich hätte Interesse die minimale Funktion (jemand drückt Klingel die an den Pi GPIO verkabelt ist und dann wird ein mp3 oder wav abgespielt) mit einem Pi Pico und MicroPython umzusetzen. Ich hatte bisher noch keine Projekte mit Pi Pico und MicroPython aber finde beides sehr interessant und will damit vertraut werden. Denkt ihr DoorPi ist mit der Hardware/Software umsetzbar?


    Vielen Dank!

  • Servus Jungs!


    Ich bin komplett neu beim Thema DoorPi dabei...

    Momentanen bin ich noch an der Planung und bekomme da (leider) die aktuellen Probleme mit...


    Neben der Software-Problematik wie Python2 etc., die ich vermutlich lösen könnte, finde ich die Hardware grade echt schwierig: Dass die Raspberrys ja momentan schwer zu bekommen sind ist ja klar... Aber aktuell ist leider auch weder das Piface2, noch irgend ne kompatiblen Ersatz wie z.B. der DIDO verfügbar...


    Ich bin ein ganz schlechter Programmier und kann euch in diesem Fall gar nicht helfen.

    Bin aber ein guter Beta-Tester (von Modellbau bis Softwaretester schon einiges durch) und würde sowohl die Hard- als auch Software testen. Außerdem bin ich ganz passabel im Löten, bin leider aber auch kein begnadeter Elektroniker...

    Heißt: Bausätze löten: ja, diese Entwickeln leider nein...


    By the way: was ich schon Mal top finde: Die Anbringung an MQTT... Damit ist man halt unabhängig davon, ob die User OpenHab, FHEM oder was auch immer man benutzen.


    Was ich bei den FHEM Projekt (welches aber leider auch nicht mehr weiter entwickelt wurde) ganz cool fand: direkt noch 2 Eingänge am Raspberry für die Abfrage vom Briefkasten, sowie ein Relais für den Türöffner zu belegen.

    Beides steht meistens eh neben der Klingel.


    Telegramm find ich persönlich auch unwichtig... Macht mein Openhab bereits und Videoanrufe können wohl so wie ich gelesen hab auch über Drittanbieter-Apps gemacht werden...

    Also ist die Frage, wie wichtig so was ist...

    • Offizieller Beitrag

    Wahrscheinlich eher wie mit der Religion, denn rein "meine" Meinung.. die meisten die eine solche Türklingel Zuhause bauen/haben, haben meist sowieso schon irgend eine Automatisierung worüber die meisten sich eh schon informieren lassen, daher ist ja mit MQTT meist alles erschlagen.


    Und na ja... auch wenn es mit PiFace deutlich einfacher ist, wird es dennoch nicht zwingend benötigt!

  • Und na ja... auch wenn es mit PiFace deutlich einfacher ist, wird es dennoch nicht zwingend benötigt!

    dann wäre es aber cool zumindest nen Schaltplan für ne Alternative (auch wenn diese selbst auf Lochraster gebaut werden muss etc.) zu verlinken bzw. vorzustellen.


    Nur meine Meinung... Aber wenn man alles komplett dokumentieren möchte, dann find ich gehört die Hardware auch dazu.