DoorPi von Andy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Da in jedem Forum ein paar Regeln eingehalten werden müssen, möchte ich diese auch vorher hier festlegen und niederschreiben. Die grundsätzliche Netiquette setze ich bei Jedem voraus. Darüber hinaus möchte ich nur spezielle Regeln ansprechen:
    - Unterlasse FullQuote sondern nutze Alternativen wie Inline-Quoting
    -> siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Fullquote vs. https://de.wikipedia.org/wiki/TOFU#Alternativen_zu_TOFU
    - Unterlasse nichtssagende Antworten wie "Danke" oder "werde ich mal testen" oder ähnliches, sofern Du nicht der Threadersteller bist und einen Lösungsvorschlag angeboten bekommen hast.
    - Vermeide Doppel-Posts (zwei Beiträge von Dir hintereinander) sondern editiere wenn möglich Deine Posts.

    Danke...

    • DoorPi von Andy

      Update: 02.07.2016 - V1.3




      Status: Sprechstelle fertig montiert. Software, Letzter Funktionstest und Gehäuse Lackierung ausstehend

      Hallo zusammen.

      Die Sprechstelle ist soweit fertig. Es fehlt, neben dem Lack, auch noch die komplette Software (Nextion Steuerung etc.). Allerdings bin ich aus zeitlichen Gründen nicht zum finalen Test gekommen. Das werde ich auf Grund von Urlaub und Dienstreisen auch erst Anfang August machen können. Bis dahin werde ich auch kaum eine Möglichkeit haben mich im Forum zu melden oder Fragen zu beantworten.

      Damit das in einem Post nicht zu unübersichtlich wird, teile ich das nach Komponenten auf:

      IO Platine für die Inneneinheit
      Gehäuse und Frontplatte
      Nextion Display
      Terminal Platine für die Außeneinheit
      Zusammenbau und Montage
      Raspi Grundkonfiguration und Pakete
      DoorPi Konfiguration
      Weitere Software

      Das Grundkonzept wird wie folgt aussehen:

      • Raspi 3 kommt in unmittelbarer Nähe der Türe nach innen (schickes Gehäuse für den WAF bereits vorhanden)
        • Stromversorgung über einen DC/DC Wandler 5V/2,5A
        • Stromversorgung 5V und 12V aus dem HWR (Keller)
      • Über ca. 1-1,5m 6x2x0,6 werden nach außen geleitet:
        • USB (mit 2m Kabel erfolgreich getestet)
        • 12V Konstant für DC/DC Wandler 5V/1A
        • 5V Konstant für USB Hub
        • 12V geschaltet für Verstärker
        • 12V geschaltet für Beleuchtung (optional)
        • 1-Wire für iButton und Temperaturfühler
        • Klingeltaster (falls mal etwas mit dem Display ist)
      • In der Sprechstelle wird verbaut:
        • 4-Port aktiv USB Hub
        • DC/DC Wandler 5V/1A zur Versorgung des USB Hub
        • Audio Verstärker
        • Klingeltaster
        • Nextion 4,3" Display
        • USB Soundkarte (Stick)
        • USB Kamera
        • USB / UART Adapter
        • iButton Reader
        • 1-Wire Temperatur Fühler
        • Ambient Beleuchtung (optional)
        • Lichtsensor (optional, wird auf 1-Wire umgebaut)
        • Bewegungssensor (optional, wird auf 1-Wire umgebaut)
      • Die Netzteile (12V / 5V) müssen in den Keller (HWR) da in der Nähe des Pi keine Steckdose ist
        • Separate Aderpaare für Pi und USB um die Verluste auf der Leitung zu minimieren und um ggf. den USB Hub trennen zu können
      • Software:
        • DoorPi (wer hätte es gedacht)
        • Motion (ggf. Alternativen)
        • OWFS
        • linphone
      • TK-Anlage: FritzBox 7490 mit C4 Handset
      In der zweiten Ausbaustufe wird der automatische Türöffner (wahrscheinlich KeyMatic) dazu kommen. Ggf. weitere HM Komponenten. Das ist aber für mich noch zu unbekannt und daher ein Blocker, also lasse ich es im ersten Schritt weg!

      Warum dieser Aufbau?

      • Raspi kommt nach innen, da er per Wifi ans Netz muss. In der Sprechstelle wäre er abgeschirmt
      • Im 2. Bauabschnitt kann innen einfach HM_USB nachgerüstet werden
      • USB in der Sprechstelle bietet sich an, da ich eh einen USB Hub verbauen will, um die Audioqualität zu erhöhen. Außerdem gibt es alle Geräte (zur not auch einen 1-Wire Controller) in USB
      • Kein Problem das Signal der Cam aus der Sprechstelle zu bekommen
      • Begrenzte Adern verfügbar


      Ich werden die Fortschritte hier weiter dokumentieren, bis das Ganze hoffentlich bald fertig ist :)
      Bilder
      • DoorPI_Übersicht_V1.2.jpg

        554,26 kB, 3.508×2.480, 1.764 mal angesehen
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • IO Platine für die Inneneinheit

      Ich habe heute die Schaltung fertig gestellt und getestet. Es fehlt noch der Stütz Elko für den Pi auf der Platine, aber der war für die Test irrelevant und wird noch hinzugefügt. Ausgeschnitten werden muss sie auch noch.

      Auf der gezeigten Platine ist ein 4-Fach Optokoppler PC817 verbaut. Den hatte ich noch im Bestand. Daher weicht das von der Stückliste ab.





      Fertige Platine im Prüfaufbau:



      Stückliste:
      BauteilAnzahlEinzelpreisGes. Preis
      Europlatine, Lochraster, Epoxy0,53,80 €1,90 €
      Löt-Schraubklemme RM2,54, 12 Pol.11,80 €1,80 €
      Löt-Schraubklemme RM2,54, 8 Pol.11,25 €1,25 €
      Printrelais Finder 36.11.9.012.401111,55 €1,55 €
      IC Fassung, Präzision, 8 Pol10,41 €0,41 €
      Optokoppler PC81720,47 €0,94 €
      Transistor BC547B40,20 €0,81 €
      Diode 1N400410,15 €0,15 €
      Z-Diode BZX79C3V310,14 €0,14 €
      Widerstand, Metallschicht, 0,6W120,09 €1,08 €
      LED, 3mm20,30 €0,60 €
      Elko, 220uF, 35V10,26 €0,26 €
      Kleinteile (Lötstifte, Draht, Lötzinn, etc.)12,50 €2,50 €
      Summe:13,39 €
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • Ich habe den HC-SR501 bestellt. Der kann theoretisch direkt an einem GPIO Pin angeschlossen werden. Ich habe aber vor, ihn mit einem DS2406 an den 1-Wire Bus anzuschließen. Sollte soweit kein Problem sein, steht aber noch auf der To-Do Liste. Das werde ich dann auch entsprechend hier beschreiben.
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • Guten Morgen.

      Das sollte in diesem Fall kein Problem sein. Der Sensor soll ausschließlich das Nextion "aufwecken" und nachts ein bisschen Ambient Beleuchtung (Klingeltaster) einschalten, wenn sich jemand der Sprechstelle nähert. Ggf. könnte man noch motion/mjpg-streamer oder die Videoaufzeichnung damit starten / stoppen. Ich hatte vor, den 1-Wire Bus alle 1-2 Sekunde zu pollen. Das sollte bei einer eingestellten Reichweite des PIR von 3-4m ausreichen. Sollte das so gar nicht gehen könnte ich noch ein Aderpaar freimachen und einen GPIO PIN verwenden. Für das Auslesen des iButton würde ich die Frequenz dann temporär erhöhen.

      Die Größe finde ich eigentlich ganz ok. Auf Grund der vielen Teile wird die Sprechstelle eh recht groß, da passt das auch optisch ganz gut.
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)
    • Gehäuse und Frontplatte

      Hallo zusammen.

      Dieser Tage sind meine Frontplatten gekommen (zusammen ca. 30 € + MwSt.). Die untere Platte ist aus 4mm Edelstahl, roh. Die obere Platte aus 1mm Edelstahl gebürstet:



      Vor dem Zusammenkleben wird vor allem die untere Platte bearbeitet und eine Dichtung erstellt. Für die Dichtung habe ich 2mm EPDM Gummi verwendet und auf Maß geschnitten:



      Die kleinere, runden Öffnungen habe ich der Einfachheit Halber quadratisch ausgeschnitten:



      Abschließend habe ich die Dichtung mit Sprühkleber fixiert. Das muss nicht ewig halten sondern dient vor allem als Montagehilfe. Die Frontplatte steht umlaufend 10mm über das Gehäuse über. Ggf. muss ich den überstehenden Rand der Dichtung noch abschneiden:



      Obwohl der Lautspreche schon selbst für eine Dichtigkeit sorgen sollte, setze ich von hinten noch eine Kappe drüber. Das dient auch als eigene, akustisches Volumen und kann noch gedämmt werden. Das sollte auch die Rückkopplung innerhalb des Gehäuses reduzieren. Die Kappe wird später mit einem Metallbügel in die Dichtung gepresst:



      Die Frontplatte fertig montiert. Für die Kamera habe ich ein Stück 6mm Plexiglas aus dem Bestand eingesetzt. Ich überlege aber noch das durch Echtglas zu ersetzen. Das ist erheblich kratzfester. Die Mikrofon "Rohre" werden nach dem finalen Funktionstest noch von hinten mit Silikon verschlossen.



      Das Gehäuse (wird bei uns aus baulichen Gründen Aufputz) provisorisch montiert. Es fehlt noch die Kabeldurchführung und es muss von außen noch lackiert werden.

      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • Die Kamera sitzt links neben dem Display. Das ist IMHO die beste Stelle damit sie nicht durch die Hand verdeckt wird (wenn wir mal davon ausgehen dass die meisten Menschen Rechtshänder sind). Über dem Display wäre es optimal gewesen, passte aber nicht so recht.

      Oben, jeweils rechts und links sind die Mikros, möglichst weit weg vom Lautsprecher. Unten links der Bewegungssensor, daneben der Lautsprecher. Unter dem Nextion ein "analoger" Klingeltaster und der iButton Reader.
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)
    • Nextion Display

      Ich habe ein 4,7" Nextion vorgesehen. Ich versuche möglichst viel der "Intelligenz" des Display zu nutzen. Die komplette Menüsteuerung etc. erfolgt autark im Display. Das Display sendet die Daten in Form von Events an den Pi. Die Software dafür muss ich noch schreiben. Ob ich die Pin Prüfung auch im Nextion mache oder in der Software muss ich mal sehen. In der Demo erfolgt das noch im Display (gültig sind 1111 und 2222). Die Wartezeit bei falscher Pin Eingabe startet bei 5 Sekunden und verdoppelt sich, bis eine korrekte Pin eingegeben wurde.

      Ich habe vor alle per Sekunden einen Refresh an einen Watchdog Timer auf dem Hauptbildschirm zu senden, Kommt der nicht, schaltet das Nextion in einen Out-Of-Order Screen um. Damit kann man z.B. einen abgestürzten Pi sehr schnell erkennen. Der Timer ist in der Demo deaktiviert.

      Die Grafiken sind alle selbst erstellt bzw. sind lizenzfrei, können also gerne verwendet werden. Hier einige Screenshots:



      Dateien
      • Klingel_Muster.zip

        (241,9 kB, 252 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • Terminal Platine für die Außeneinheit

      Die Platine enthält im wesentlichen nur für Schraubklemmen und Pfostenstecker für den Anschluss der Zuleitungen und Komponenten. Hinzu kommen ein 1-Wire Temperatursensor sowie ein 1-Wire Switch, der mit dem PIR Bewegungssensor verbunden wird.





      Stückliste:
      BauteilAnzahlEinzelpreisGes. Preis
      Europlatine, Lochraster, Epoxy0,253,80 €0,95 €
      Löt-Schraubklemme RM2,54, 8 Pol.21,25 €2,50 €
      Stiftleiste RM2,54 8 Pol.20,25 €0,50 €
      Pfosten-Steckverbinder, 8 Pol.20,72 €1,44 €
      Flachbandkabel0,51,89 €0,95 €
      Widerstand, Metallschicht, 0,6W10,09 €0,09 €
      Elko, 220uF, 35V10,26 €0,26 €
      DS18B2011,45 €1,45 €
      DS2406+13,80 €3,80 €
      Kleinteile (Lötstifte, Draht, Lötzinn, etc.)11,50 €1,50 €
      Summe:13,43 €
      Bis Ende September beruflich und privat abwesend. Ab Oktober geht es mit DoorPi weiter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndyGR42 ()

    • AndyGR42 schrieb:

      Nextion Display

      Ich habe ein 4,7" Nextion vorgesehen. Ich versuche möglichst viel der "Intelligenz" des Display zu nutzen. Die komplette Menüsteuerung etc. erfolgt autark im Display. Das Display sendet die Daten in Form von Events an den Pi. Die Software dafür muss ich noch schreiben. Ob ich die Pin Prüfung auch im Nextion mache oder in der Software muss ich mal sehen. In der Demo erfolgt das noch im Display (gültig sind 1111 und 2222). Die Wartezeit bei falscher Pin Eingabe startet bei 5 Sekunden und verdoppelt sich, bis eine korrekte Pin eingegeben wurde.

      Ich habe vor alle per Sekunden einen Refresh an einen Watchdog Timer auf dem Hauptbildschirm zu senden, Kommt der nicht, schaltet das Nextion in einen Out-Of-Order Screen um. Damit kann man z.B. einen abgestürzten Pi sehr schnell erkennen. Der Timer ist in der Demo deaktiviert.
      Hallo Andy,

      deine Anlage ist wirklich gut gelungen. :thumbsup:
      Bin selber am Aufbau mit RPI, PiFace und Nextion über eine FB an Loxone und ein Fon C4

      Deine Screens für das Nextiondisplay sehen echt gut aus.
      Da ich mich auch gerade mit der Frage der Codeauswertung beschäftige, wäre es super, wenn du mal mitteilen könntest, wie du es jetzt gemacht hast. Im Nextion oder im RPI. Ein Anhang des FMI bzw. deiner doorpi.ini wäre natürlich super.

      Gruß Albundy