RPI-Cam-Web-Interface

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Da in jedem Forum ein paar Regeln eingehalten werden müssen, möchte ich diese auch vorher hier festlegen und niederschreiben. Die grundsätzliche Netiquette setze ich bei Jedem voraus. Darüber hinaus möchte ich nur spezielle Regeln ansprechen:
    - Unterlasse FullQuote sondern nutze Alternativen wie Inline-Quoting
    -> siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Fullquote vs. https://de.wikipedia.org/wiki/TOFU#Alternativen_zu_TOFU
    - Unterlasse nichtssagende Antworten wie "Danke" oder "werde ich mal testen" oder ähnliches, sofern Du nicht der Threadersteller bist und einen Lösungsvorschlag angeboten bekommen hast.
    - Vermeide Doppel-Posts (zwei Beiträge von Dir hintereinander) sondern editiere wenn möglich Deine Posts.

    Danke...

    • RPI-Cam-Web-Interface

      Ich persönlich mag das RPI-Cam-Web-Interface zur Erzeugung von Videostreams und Snapshots sehr gerne. Es bietet sehr viele Möglichkeiten (u.a. auch eine Bewegungserkennung) und lässt sich sehr gut, flexibel und einfach konfigurieren.

      Bei der Installation unter Jessie sollte man aber etwas anders vorgehen, als auf der verlinkten Seite beschrieben.

      1. Apache 2 installieren

      Source Code

      1. sudo apt-get install apache2

      2. RPI-Cam-Web-Interface installieren

      Source Code

      1. sudo git clone https://github.com/silvanmelchior/RPi_Cam_Web_Interface.git
      2. cd RPi_Cam_Web_Interface
      3. sudo chmod u+x *.sh
      4. ./RPi_Cam_Web_Interface_Installer.sh install

      3. Konfiguration

      Die Konfiguration ist aus dem Verzeichnis /home/pi/RPi_Cam_Web_Interface zu erreichen über den Befehl

      Source Code

      1. ./RPi_Cam_Web_Interface_Installer.sh install



      4. Danach kann dann durch Eingabe der IP-Adresse des Raspi in einem Browser-Fenster direkt das Web-Interface geöffnet werden



      5. Videostreams und JPG-Dateien werden folgendermaßen eingebunden

      Source Code

      1. http://ip_adresse_raspi:80/cam.jpg

      [EDIT: Gemäß den nachfolgenden Hinweisen von Nea habe ich ein paar Codezeilen angepasst]

      Gruß,

      Thorsten

      The post was edited 4 times, last by dtp ().

    • RE: RPI-Cam-Web-Interface

      Ich bin Deiner Anleitung gefolgt und komme so nicht klar.
      Nach der Anleitung setzt Du voraus das PHP_cli und motion schon installiert sind was normal ja auch nicht benötigt wird.

      Ich bin jetzt so vorgegangen damit die Installation läuft:

      1.)
      Apache installieren:

      Source Code

      1. sudo apt-get install apache2


      2.)
      Das RPI_Cam_Web_Interface herunter laden:

      Source Code

      1. sudo git clone https://github.com/silvanmelchior/RPi_Cam_Web_Interface.git


      3.)
      In das Verzeichnis wechseln:

      Source Code

      1. cd RPi_Cam_Web_Interface



      4.)
      Die scripte ausführbar machen:

      Source Code

      1. sudo chmod u+x *.sh


      5.)

      Source Code

      1. sudo ./RPi_Cam_Web_Interface_Installer.sh install


      6.)
      im Menü auf 3 (configure) klicken.
      Enable Camera : falls noch nicht geschehen.
      2 mal auf Abrechen klicken.

      7.) Die Installation starten, das dauert ein bisschen:

      Source Code

      1. sudo ./install.sh


      8.)
      Im Menü bei Autostart "yes" (ohne "" eingeben)
      Im  Menü bei Server "apache" (ohne "" eingeben)
      Im Menü bei Webport "8080" oder einen beliebegen Port angeben.

      Optional:
      Im Menü bei User "pi" (ohne "" eingeben) oder einen beliebigen Usernamen benutzen.
      Im Menü bei Password "passwort" (ohne "" eingeben) oder ein beliebiges Passwort benutzen.
      Im Menü auf "OK" klicken.


      9.)
      Es werden nun ein paar Sachen installiert und eingerichtet.

      10.)

      Source Code

      1. sudo reboot


      Nun sollte der Webserver sowie die Cam funktionieren. Der Server ist dann unter:

      Source Code

      1. http://ip_adresse_raspi:8080

      ereichbar.
      Mit freundlichen Grüßen

      Andreas

      The post was edited 1 time, last by Nea ().

    • RE: RPI-Cam-Web-Interface

      Bei mir läuft das RPI-Cam-Web-Interface nun soweit.

      Habe aber das Problem, dass auf dem Telefon bei eingehendem Anruf von der Außenstation nur ein einzelnes Bild angegezeigt wird und kein Videostream.

      Das Live-Bild habe ich in der Türsprechanlage der Fritte so eingetragen: <IP Raspi>:<Port>/cam.jpg

      Müsste ich da was andrers eintragen, oder kann das RPI-Cam-Web-Interface kein Livevideo an die Fritzbox streamen?
    • RE: RPI-Cam-Web-Interface

      stonev wrote:


      Bei mir läuft das RPI-Cam-Web-Interface nun soweit.

      Habe aber das Problem, dass auf dem Telefon bei eingehendem Anruf von der Außenstation nur ein einzelnes Bild angegezeigt wird und kein Videostream.

      Das Live-Bild habe ich in der Türsprechanlage der Fritte so eingetragen: <IP Raspi>:<Port>/cam.jpg

      Müsste ich da was andrers eintragen, oder kann das RPI-Cam-Web-Interface kein Livevideo an die Fritzbox streamen?


      Die Fritzbox unterstützt kein Live-Video...

      Das maximale ist zur Zeit ein Live-Bild das sich jede Sekunde aktualisiert.
    • RE: RPI-Cam-Web-Interface

      Hallo Andreas!

      Nea wrote:


      Ich bin Deiner Anleitung gefolgt und komme so nicht klar.
      Nach der Anleitung setzt Du voraus das PHP_cli und motion schon installiert sind was normal ja auch nicht benötigt wird.

      Ich bin jetzt so vorgegangen damit die Installation läuft:


      Vielen Dank für Deine Ergänzungen. Ich hätte vielleicht dazu schreiben sollen, dass ich von einem Jessie ausgegangen bin, das ich per Noobs installiert habe. Also z.B. kein Jessie Light.

      Zudem sollte vorher natürlich mittels

      Source Code

      1. sudo raspi-config


      das Kamera-Modul des Raspi aktiviert worden sein.

      Gruß,

      Thorsten
    • Hallo,

      zweiter Versuch. Der erste verschwand durch den Umzug im Nirvana.

      Ich habe etwas mit der Motiondetection gespielt.
      Es dauert etwas bis man eine Kombination der Einstellmöglichkeiten gefunden hat bei der alles passt. Hängt stark vom Ort (hell oder dunkel) bzw. ob dort viel passiert oder nicht ab.

      drei Einstellungen sind wichtig:

      - Threshold: damit stelltst du ein wieviele Pixel sich von frame zu frame verändern müssen damit es als Bewegung gilt. Bei mir hat sich 750 bewährt. war aber auch eine düstere Kellertreppe. Im hellen müsste der Wert wohl höher liegen.

      - minimum motion frames: gibt an wieviele frames hintereinander Bewegeung registriert werden muss damit ein event gestartet wird

      - gap: gibt an nach wievielen Sekunden ohne Bewegung ein event beendet wird:

      Ganz praktisch ist, dass man einen Befehl eingeben kann der ausgeführt wird wenn Bewegung erkannt wird. Dadurch kann man sich zum Beispiel direkt ein Bild per Telegram schicken. Habe nun dadurch ein ziemlich gutes Bewegungsprofil meiner Katzen (wann raus, wie lange weg, wann wieder rein)

      Ich habe seit heute morgen ein anderes Problem:

      RPI startet nicht mehr richtig. Wenn ich auf die Seite gehe wo der stream sein sollte kommt folgender Hinweis:




      Wenn ich den Hinweis befolge und RPI-Cam_Web_Interface starte bleibt er hängen und wiederholt ständig folgendes:



      Ein kompletter Neustart bringt mich auch nicht weiter.

      Komme ich aus der Nummer raus ohne den ganzen Pi neu aufzusetzen?
      DoorPi läuft anscheinend fehlerfrei. Per ssh oder remote Desktop komme ich auch auf den Pi.

      Bin für jeden rat dankbar.
    • RPI-Cam-Web-Interface

      Danke. Werde es später mal probieren.

      An der Konfiguration hatte ich nichts geändert. Schon garnicht softwareseitig.
      Ich habe nur getestet ob sich mein Verstärker über einen PiFace Relayausgang mit Strom versorgen lässt (ja). Und habe dann zum ersten Mal die USB Soundkarte angestöpselt. Das war es. Ergebnis bekannt. Ob es einen Zusammenhang geben kann weiß ich nicht.

      @ dtp: offtopic: du bist doch auch einer der gerne Dinge zentral Verwaltet um in Zukunft einfach Änderungen vornehmen zu können. Anstatt in der doorpi.ini Anrufe a la **601#602 zu starten könntest du diese Nummernfolge auch im Telefonbuch der Fritzbox als Gruppenruf abspeichern und in die doorpi.ini nur die Kurzwahl des Telefonbucheintrages hinterlegen.
      Vorteile: bei Hinterlegung einer Handynummer kann diese nicht ausgelesen werden sollte der Pi gehackt werden. Und wenn sich in Zukunft eine Telefonnummer ändert genügt es den Telefonbucheintrages in er Fritzbox zu ändern ohne das man die DoorPi.ini ändern muss.
      Intern funktioniert das bei mir. Nach extern kann ich es aufgrund einer veralteten Fritzbox nicht testen. Da steht jetzt auch ein Hardwareupgrade an.
    • RPI-Cam-Web-Interface

      Läuft wieder.
      War ein Hardwarefehler. Als ich gestern die Kabel am PiFace festschraubte habe ich wohl zu fest draufgedrückt. Eine Spitze der Unterseite hat sich ins Kameraflachbandkabel gedrückt. Ich habe die Delle mit dem Daumennagel rausgebügelt. Jetzt geht es wieder.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • @dtp
      @all
      Ich habe mal ne Frage zur Adresse des Image vom Web-Streamer. Diese Adresse (siehe unten) ist ja nur die Adresse des Preview Bildes bzw. Stream. Wenn ich direkt über die Weboberfläche das Web-Streamers ein Bild aufnehme wird die Bildgröße nach den settings in der camera-settings image res. gespeichert. Wenn ich da die capture Adresse hätte wäre es besser. Oder habe ich mal wieder Tomaten auf den Augen?

      192.168.178.241:8082/cam.jpg

      Danke.
      Mit freundlichen Grüßen

      Andreas
    • Sorry für den Doppel-Post.

      Was ich auch bemerkt habe ist das wenn der Pi unvorhergesehen von der Stromzufuhr abgeschnitten wird vom RPI-Web-Streamer folgende Dateien zerstört werden.


      /var/www/raspimjpeg


      und


      /var/www/status_mjpeg.txt


      also macht Euch vorsichtshalber hiervon eine Sicherheitskopie.


      Wenn die Dateien zerstört sind startet der RPI-Web-Streamer nicht mehr wenn das System wieder hochgefahren wird.
      Mit freundlichen Grüßen

      Andreas
    • Ja wollte auf motion detection. Bin aber am überlegen ob ich das lasse und doch lieber den mjpg-streamer nehmen. So ganz ausgereift scheint mir der RPI-Web-Streamer noch nicht zu sein. Was ich da auch nicht ganz verstehe ist das der Start über die rc.local geht.

      Was ich gut finde sind die Einstellungen die man machen kann sowie ein overlay.
      Mit freundlichen Grüßen

      Andreas