Beiträge von SirIcy

    zu 1.

    In der Regel sollte der Pi eine gute stabile Stromversorgung haben (also Netzteil). Sonst kann es zu Problemen kommen.


    zu 2.

    Dazu gibt es hier im Forum Beschreibungen. Bei dir: USB-Soundkarte, Relais, Optokoppler, um das Klingelsignal abzugreifen und weitere Komponenten, um die Soundkarte mit der Gegensprechanlage zu koppeln. In deinem Fall ist die Herausforderung, dass du den Ausgang der Soundkarte in das Mikrofon der Sprechanlage bringen musst und den Eingang mit dem Lautsprecher verbinden musst. Keine Ahnung, ob und wie das geht. Evtl. mit entsprechender Schaltung elektrisch oder ein Mikro am Lautsprecher und umgekehrt.


    zu 3:

    Musst du ausprobieren.


    zu 4:

    Ist halt ein Projekt. Wenn es dir Spaß macht und zu Zeit hast, dann viel Spaß!

    Na bei mir scheint es ja schon daran zu scheitern, dass ich jetzt durch langes Recherchieren davon ausgehen muss, dass die FritzBox als SIP-Server nicht in der Lage ist, SIP-Video zu unterstützen....muss ich mich nun auch noch in Asterisk auf Raspi einarbeiten? Oder gibt es andere Lösungen???

    Wenn das alles nicht klappt, muss ich die HW wieder verkaufen und meine Alp 600 weiter verwenden... schade. Außerdem habe ich mangels Aktivitäten hier im Forum stark den Eindruck, dass DoorPi nicht mehr so richtig voran kommt. Das ist schade, denn es scheint grundsätzlich toll zu sein. Aber ich verstehe, dass man als Hobby-Entwickler einfach nicht gleichbleibend Energie in ein non-profit Projekt stecken kann. Ich jammere da wohl auf hohem Niveau :)

    Das hast du alles richtig erkannt!

    M.E. kannst du folgendes versuchen:

    SIP Video Call z.B. mit Asterisk,

    oder (bei SIP via Fritzbox):

    Elcom Videofon 1.2 oder

    DoorPhone - Android App

    Elcom Videofon 1.2 wird nicht mehr supportet.

    Das Bild der Kamera wird stark verkleinert dargestellt. Den meisten Platz nehmen die Steuerelemente ein.


    Eine optimale Anwendung wäre für mich so: Wenn der Gast klingelt, wird ein Foto gemacht, weil man ihn in diesem Moment optimal sehen kann. Das Foto wird mit dem Anruf in der App (und bei mir auf dem Fritzfon) im Vollformat agezeigt. Wenn das Gespräch angenommen wird, schaltet die App auf Video Stream um.


    So ist das bei mir auch eingerichtet. Nur meine Android App fuktioniert noch nicht so richtig, weil ich mich mit Android Studio nicht so gut auskenne.

    Hi Stefan,


    also DoorPi macht die Sprechverbindung über einen SIP Client. Es wird also ein SIP Server benötigt (Asterisk oder Fritzbox o.ä.) an dem der Client angemeldet ist.

    Beim Video hast du die Wahl. Entweder du lässt MJPG-Streamer auf dem PI laufen (Zero hatte ich schon am laufen, ist aber knapp) oder du nimmst eine fertige IP-Kamera. SIP Video Call via Asterisk müsste auch gehen.

    Hoffe das hilft dir erstmal weiter.


    Viele Grüße

    SirIcy

    Hi kayfun,
    verwende einfach ein anderes Event, z.B. "OnKeyDown", und trage dort die Ansage ein. Schau in deinem Even-Log nach welche Events gezogen werden, wenn der Taster betätigt wird, und such dir eins aus.
    VG, SirIcy

    Hat jemand Erfahrungen mit Gstreamer als Ersatz für MJPG-Streamer? Scheint moderner und hat mehr Möglichkeiten

    Damit es hier im Forum auch da ist: Die Lösung (ich würde es eher Workaround nennen) beruht darauf über OS-Befehl einen Ton auszugeben und dann den Verstärker auszuschalten und erst bei Telefonverbindung wieder anzuschalten.
    Ich mach das sogar parallel, um den Anruf nicht zu verzögern. Beispiel:


    [onboardpins_OutputPins]
    12 = Ton


    [EVENT_OnKeyPressed_onboardpins.10]
    10 = call:11


    [EVENT_OnKeyDown_onboardpins.10]
    10 = out:Ton,1
    20 = os_execute:aplay -D plughw:1 /usr/local/etc/DoorPi/media/ShortDialTone.wav
    30 = out:Ton,0


    [EVENT_OnCallStateConnect]
    10 = out:Ton,1


    [EVENT_AfterCallStateConnect]
    10 = out:Ton,0

    Hi Franz,
    ich hab in deinem Thread nur gefunden, dass du das Bild im Streamer um 90 Grad drehst, weil deine Kamera um 90 Grad gedreht ist. Meinw Kamera ist aber gerade. Das Problem ist, dass im Fritzfon das Bild im Hochformat statt Querformat angezeigt wird und dabei die Ränder abgeschnitten werden. Ich möchte das Bild im Fritzfon drehen, damit es im richtigen Format angzeigt wird.
    By the way: 5 Sek sind schon ganz schön lang...

    Hallo pah,


    laut deinem Schaltplan meinst du sicher 10 Ohm Widerstand in Reihe (bei 100 Ohm und 5V ist die max. Stromstärke 50 mA). Bei 5 V Nennspannung und 3 mal 100 mA ergibt sich eine Leistung von 1,5 W.
    Ich betreibe die gleiche LED und mir ist schon mal eine abgeraucht! Das war ein Gestank <X Ich verwende jetzt lieber 20 Ohm Vorwiderstand (die IR Ausleuchtung ist bei mir aber auch nicht wichtig).


    VG
    Icy

    Hi,


    Ich betreibe 2 FritzFon C4 und ein C5 an der Fritzbox (MJPG Streamer Aufruf über http).
    Dabei habe ich das Problem, dass das Live-Bild beim Anruf von meinem DoorPi erst nach ca. 10 sec angezeigt wird. Bis ich sehe wer da ist, ist der Postbote schon wieder weg ;(
    Wenn ich das Live-Bild direkt vom Fritzfon aufrufe, wird es nach 4 bis 5 sec angezeigt. Im Browser (egal ob über LAN oder WLAN) erscheint der Snapshot oder der Stream sofort ohne ersichtlicher Verzögerung.
    Ein weiteres Problem ist, dass beim Anruf vie IP-TFE das Bild nicht gedreht werden kann. Das geht nur bei Aufruf des Live-Bilds über Fritzfon.


    Der AVM Support meint:
    "Das FRITZ!Fon ist über den sehr energiesparenden und weniger störungsanfälligen Standard "DECT-GAP" mit der FRITZ!Box verbunden.
    Dieser Standard hat allerdings eine geringere Übertragungsgeschwindigkeit als WLAN. Dadurch ist eine schnelle Akutualisierung des Live-Bild, inbs. während eines Telefonats, nicht möglich."


    Die Übertragung ist aber immer gleich langsam auch wenn ich eine ganz kleine Bilddatei am Fritzfon über ftp als Live-Bild anzeigen lasse.


    Wie lange dauert die Anzeige des Live-Bilds bei Euch so?


    VG
    Icy

    Ich habe DoorPi auf einem NanoPi Neo installiert. Es läuft alles gut bis auf einen Fehler, bei dem ich nicht weiter komme: Das InputPin erzeugt kein Event.
    OutputPins gehen einwandfrei.
    Die Auswertung des InputPins über ein Python Programm geht auch.


    Python Test-Programm:
    import RPi.GPIO as GPIO
    GPIO.setmode(GPIO.BOARD)
    GPIO.setup(7, GPIO.IN)
    if GPIO.input(7):
    print('Input was HIGH')
    else:
    print('Input was LOW')


    Woran kann der Fehler liegen?
    Wie kann ich das debuggen?


    Der InputPin ist in doorpi.ini so definiert:


    [onboardpins_keyboard]
    bouncetime = 2000
    mode = board
    polarity = 0
    pressed_on_keydown = true
    pull_up_down = PUD_OFF


    [onboardpins_InputPins]
    7 = sleep:0


    [EVENT_OnKeyPressed_onboardpins.7]
    10 = call:11


    [EVENT_OnKeyDown_onboardpins.7]
    10 = out:Klingel,1


    Keines des Events wird ausgelöst ?(:(:S