dotmaster Anfänger

  • Männlich
  • Mitglied seit 23. Januar 2017
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
2
Punkte
10
Profil-Aufrufe
353
  • Hallo Benni,


    hast du schon eine Lösung zu deinem letzten Beitrag gefunden.
    Habe das selbe Problem, die Input Pins sollten bei mir auf polarity = 0 sein,
    der PIN für den Türöffner auf polarity = 1 :-(.


    Gruß Tobias

    • Nee, hab's dann mit zwei Transistoren gelöst uns entprellt. hab einen ULN2803A genommen, der schaltet ja Masse, hab da jeweils 3 Ausgänge zusammen geklemmt, für die beiden Türöffner. Am 7. Ausgang hab ich nen PNP Transistor geklemmt und lasse mir so die 12Volt von der Türklingel auf 3.3 Volt umwandeln. Auch habe ich einen 10 Kohm Wiederstand auf Masse gelegt um das ganze noch schön zu entprellen, damit nicht die Strahlung vom Handy oder meiner Smartwatch oder was auch immer grade so herum strahlt, aus versehen die Klingel auslöst.


      Am 8. Ausgang habe ich zwei Relais die mir dann das sprechen auf der Originalen Türsprechanlage weiterschalten, also damit ich über mein FRITZFon auch sprechen kann. Wenn ich dir ein Bild schicken würde, würdest du es nicht erkennen, das die Türsprechanlage verändert wurde... sollte auch nicht verändert werden, sonnst hätte ich in den anderen Wohnungen ja auch alles ändern müssten... das wäre mir zu viel Aufwand gewesen^^


      Der ULN 2803 kann bis zu 500 mah pro Ausgang schalten und bis zu 50 Volt (ist nichts weiter als 8 NPN Transistoren in einem Gehäuse...) somit kann er bei 3 Ausgängen 1,5 Ampere schalten und eine Diode die die Induktiven Ströme beim kurzen ein und wieder abschalten des Türöffners (Spule Kollabiert) auffängt ist da auch drinnen. kostet so 80 Cent das teil, und für den wandel von masse zu 3.3 Volt habe ich einen einfachen BC560 NPN Transistor genommen, der kann bis 45 Volt schalten und 100 mah... also massig ausreichend.


      Gruß
      Benni