Beiträge von SebastianBerlin

    Hallo, zunächst ein klasse Projekt, das ich bislang noch nicht kannte! Sehr spannend, welche Ideen es hier alles gibt. Super!


    Ich hatte vor ein paar Jahren schon eine Videoüberwachung realisiert, die all möglichen Schnickschnack über den RaspPi schafft samt remote Backup auf einen externen Server. Das läuft auch alles ganz wunderbar. Doch problematisch finde ich die Kamera. Nicht von der Bildqualität her, denn der Sony-Sensor und die technischen Daten sind seit der zweiten Kamera-Version mehr als ordentlich und für einen Türspion ohnehin völlig ausreichend. Nadelöhr bei höheren Auflösungen ist dann eher der Pi als die Kamera.


    Anyway, ich möchte in einem anderen Einsatzszenario aber lieber auf eine Fisheye-Kamera setzen, die zudem auch einigermaßen robust montiert ist und auch als 'normaler' Türspion an einer Eingangstür fungiert. Klar, man kann natürlich auch eine normale Weitwinkel-Kamera platzieren, was je nach Größe nicht sonderlich auffällt. Aber dann fehlt in dieser Lösung der fehlende Sicherheitsaspekt eine schwachen Konstruktion.


    Als ready-to-use-Einsatz gibt es beispielsweise von Abus den Digitalen Türspion DTS3218 inklusive Display an der Innenseite der Tür (siehe Bild 1). Den proprietären Anschluss der Kamera habe ich mir zwar noch nicht genau angeschaut, aber das wird erstmal nichts so ohne Weiteres für den RaspPi. Dennoch ist dieses Konstrukt vom Prinzip her genau das, was ich mir erhoffe und wünsche.


    Wie man anhand der Anleitung (Bild 2) sehen kann, ist die Verschraubung mit Gegenplatte auf der Innenseite recht stabil – zumindest deutlich besser, als würde die Pi-Camera mit Gedöns und nur wenig geschützt vor einer kleinen Glasplatte in der Tür hängen.


    Bislang wurde ich noch nicht fündig, aber vielleicht hat hier ja jemand einen Tipp für ein äquivalentes Modell mit CSI-Anschluss?