Doorpi für einen komplett sanierten Altbau

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Da in jedem Forum ein paar Regeln eingehalten werden müssen, möchte ich diese auch vorher hier festlegen und niederschreiben. Die grundsätzliche Netiquette setze ich bei Jedem voraus. Darüber hinaus möchte ich nur spezielle Regeln ansprechen:
- Unterlasse FullQuote sondern nutze Alternativen wie Inline-Quoting
-> siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Fullquote vs. https://de.wikipedia.org/wiki/TOFU#Alternativen_zu_TOFU
- Unterlasse nichtssagende Antworten wie "Danke" oder "werde ich mal testen" oder ähnliches, sofern Du nicht der Threadersteller bist und einen Lösungsvorschlag angeboten bekommen hast.
- Vermeide Doppel-Posts (zwei Beiträge von Dir hintereinander) sondern editiere wenn möglich Deine Posts.

Danke...

  • Doorpi für einen komplett sanierten Altbau

    Hey Leute,
    auf der Suche nach einer Türsprechanlage war ich lange Zeit am überlegen, was für mich das richtige ist. Was mir an den meisten nicht gefällt ist das Design. Nachdem ich schon lange das Projekt hier verfolge, hab ich mich nun auch dazu entschieden selbst Hand anzulegen.
    Mein aktueller Plan sieht vor einen eKey mit zu integrieren und darüber auch das Motorschloss in der Tür anzusteuern.

    Was mein Problem momentan noch ist, ich weiß einfach nicht welche Hardware Komponenten ich nehmen soll. Sprich welcher Verstärker, Boxen und Mikrofon. Aktuell ist angedacht den Raspberry direkt in die Außenstation zu verbauen und per Ethernetkabel zu verbinden. Evtl. sogar über POE, wenn das möglich ist. Zusätzlich habe ich noch ein 6x2x0,34 draußen liegen, darüber wollte ich dann den eKey einbinden.

    Hättet ihr ein paar Ratschläge für mich? Auch für Hilfe bei der Auswahl der Komponenten wäre ich sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Chris
  • Doorpi für einen komplett sanierten Altbau

    Ich hab meinen in der Aussenstation. Direkt hinter der Blende in einer geschlossenen Abzweigdose verbaut. Läuft seit fast zwei Jahren 1A. Egal ob -20 oder +35 Grad Außentemperatur.
    Durch die Entfernung zum Haus (knapp 10m) und die Tatsache dass er in einem Betonpfosten des Hoftores verbaut ist war Wifi aber nicht mehr zu gebrauchen. Daher ist er über Powerline angeschlossen.